Erstellt am 18. Mai 2016, 05:24

von Hermann Knapp

15 Sportler beim Training beklaut. In der Hauptschule der Pestalozzi-Straße und in der Pölz-Halle in Amstetten wurden Handys und Gelbörsen entwendet.

»Langfinger« bestahlen insgesamt 15 Sportler. Foto: Hummer  |  NOEN, Sabine Hummer

Diebe treiben derzeit in den Garderoben der Am-stettner Sporthallen ihr Unwesen. „Mein Sohn und einige Kollegen wurden am Donnerstagabend während des Trainings der VCA-Jugendmannschaft bestohlen. Die Diebe drangen in die Kabine der Neuen Mittelschule in der Pestalozzi-Straße ein und ließen Geldbörsen und auch Handys mitgehen“, berichtet der Vater eines betroffenen Burschen.

Vermehrte Diebstähle in letzter Zeit

Neben dem finanziellen Schaden ist für die Opfer auch der nachfolgende Aufwand hoch. „In der Börse war ja auch die Bankomatkarte, die mussten wir sperren lassen, und ebenso das Handy“, erzählt der betroffene Vater.

Die Polizei bestätigt, dass es in der letzten Woche vermehrt zu Diebstählen in der Garderobe der Neuen Mittelschule, aber auch in der Garderobe in der Johann-Pölz-Halle gekommen ist.

Die Langfinger hatten es bei ihren Diebeszügen stets auf Handys und Geldbörsen abgesehen, die in der Kleidung der Sportler steckten und daher leicht einzukassieren waren. Spinde haben die Diebe bislang nicht aufgebrochen. Rund 15 junge Sportler sind in den letzten Tagen bestohlen worden. Die Polizei fahndet bereits intensiv nach den Tätern und verfolgt verschiedene Spuren.

Zugleich raten die Beamten allen Sportlern dringend, ihre Wertsachen und Mobiltelefone während des Trainings entweder unbedingt in einem versperrbaren Spind unterzubringen oder einfach mit in die Halle zu nehmen.