Amstetten

Erstellt am 08. August 2016, 09:04

von Otmar Gartler

150 Teilnehmer bei den Sommerwochen. Die Umdasch Foundation unterstützte auch heuer wieder Umdasch Sommerwochen. Ein Abschlussfest begeisterte Alle.

Mit einem tollen Auftritt zeigte auch die Sportgruppe ihr Können.  |  noen, Otmar Gartler

Nach den erfolgreichen Umdasch Sommerwochen 2015 und vielen positiven Rückmeldungen von Kindern und Eltern, hatten sich Teach For Austria und die Umdasch Foundation dazu entschlossen, Kindern und Jugendlichen in der Region diese Aktion auch heuer wieder anzubieten.

Und dieses Angebot wurde von 150 Kindern und Jugendlichen zwischen 10 und 15 Jahren, davon rund ein Drittel mit Migrationshintergrund, begeistert angenommen. Das Programm war sehr anwendungsorientiert und zielte auf die Verbesserung von schulischen Leistungen ab. Am Vormittag standen Rechnen, Lesen, Schreiben und Sprachen auf dem Programm.

Am Nachmittag gab es praktische Projekte: ob Sporteln, Theater, Musik, Film oder forschen und experimentieren – aus diesen oder ähnlichen Angeboten konnten die Teilnehmer wählen. Betreut wurden sie von 30 Fellows der Organisation Teach For Austria. Das Programm fand in der Neuen Mittelschule in Amstetten statt und inkludierte ein warmes Mittagessen.

 Umdasch Group trug sämtliche Kosten

 Die Teilnahme war kostenlos, sämtliche Kosten übernahm die Umdasch Group. Am Ende der beiden Wochen stand vergangenen Freitag ein selbst gestaltetes großes Abschlussfest. Dort zeigten die Schülerinnen und Schüler in verschiedenen Themengruppen begeistert, was sie während der beiden Sommerwochen gelernt haben.

Die Umdasch Foundation ist eine Initiative von Hilde und Alfred Umdasch, die sich zum Ziel gesetzt hat, die Themen Wissen, Wirtschaft und Werte miteinander zu verknüpfen.

Sie unterstützt Projekte rund um Aus– und Weiterbildung in den Unternehmen Doka und Umdasch Shopfitting, aber auch Initiativen, die sich weltweit mit den Themen Bildungs- und Chancengerechtigkeit beschäftigen.