Amstetten

Erstellt am 19. Juli 2016, 06:40

von NÖN Redaktion

Heiße Rhythmen beim Pflastersound 3.0. Sechs Bands werden am 22. Juli in der Innenstadt an verschiedenen Lokalitäten dem Publikum so richtig einheizen.

Über den Dächern Amstettens kamen Bands, Wirte, Sponsoren und die Organisatoren zusammen, um die letzten Abstimmungen für Pflastersound 3.0 zu machen.  |  zVg

Das Team des „Amstettner Freundeskreises“ veranstaltet den „Amstettner Pflastersound 3.0“ mit jungen Künstlern aus der Region. Er wird am Freitag, 22. Juli, um 19 Uhr im Stehachterl starten.

Für den Vereinsvorstand – Raphaela Pauckner, Nik Keiblinger, Roman Hinterberger, Georg Riedler, Andreas Gruber und Obmann Markus Brandstetter – steht dabei die Förderung der jungen regionalen Musikszene im Mittelpunkt. Im Vorjahr kamen ungefähr 800 Besucher, um die sechs Bands zu hören.

Auch heuer wird es sechs Acts an verschiedenen Standorten geben. „Wir wollen mit „Amstettner Pflastersound 3.0“ an den Erfolg des Vorjahres anknüpfen und haben wieder interessante Gruppen und Musiker aus der Region am Start“, freut sich Brandstetter.

Eine Neuerung gibt es auch. Im Rahmen einer Kooperation mit Fotografen wird die Veranstaltung in Bildern festgehalten, diese sollen später bei einer gemeinsamen Vernissage mit jungen Musikern präsentiert werden.

Brandstetter dankt natürlich allen Sponsoren, vor allem der Sparkasse und auch den Lokalen für ihr Engagement beim Pflastersound 3.0.