Erstellt am 07. September 2015, 09:48

von Hermann Knapp

Amstetten: Kommen mehr Flüchtlinge?. Land will offenbar, dass Stadt mehr Asylwerber aufnimmt. Landesklinikum Mauer dürfte ein möglicher Standort sein.

 |  NOEN, APA/Hans Punz

Am Montag, 19 Uhr (nach Redaktionsschluss), lud die Stadt zum Flüchtlings-Informationsabend in den Pfarrsaal St. Stephan ein. Angesichts der aktuellen Entwicklung war zu erwarten, dass dort verkündet wird, dass auch Amstetten eine größere Zahl von Flüchtlingen aufnehmen soll.

Die Stadtführung wollte vor der Veranstaltung aber keine Auskunft darüber geben und auch beim Land hielt man sich bedeckt.

Hallen der Bundesforste als mögliche Option

Die Gerüchteküche brodelte aber natürlich schon in der Vorwoche. Offenbar will das Land am Gelände des Landesklinikums Mauer eine größere Anzahl von Flüchtlingen (zwischen 60 und 90 Personen) in Containern unterbringen.

Weitere zehn bis fünfzehn Personen könnten in einer leer stehenden Villa am Gelände der Firma Mondi unterkommen. Diesen Standort hat offenbar die Industriellenvereinigung vermittelt.

Aber auch leer stehende Hallen der Bundesforste in Waldheim sind offenbar als möglicher Standort für ein Flüchtlingsquartier im Gespräch.

NÖN.at wird natürlich umfassend über die Informationsveranstaltung und die geplanten Maßnahmen berichten!