Ardagger

Erstellt am 15. April 2017, 04:44

von Peter Führer

Kinderbetreuungs-Angebot wird erweitert. Ab Herbst gibt es in Ardagger eine siebte Kindergartengruppe. Grund für die Maßnahme ist, dass immer mehr Zweieinhalbjährige einen Betreuungsplatz brauchen.

Die Kindergartenkommission schlug den neuen „ZwergerlGarten“ als zusätzlichen siebten Kindergartengruppenstandort vor. Mit hoher Wahrscheinlichkeit wird das auch ab Herbst hier umgesetzt, wie Bürgermeister Hannes Pressl berichtet.  |  NOEN, Führer

Derzeit gibt es in Ardagger sechs Kindergartengruppen. Diese Zahl erhöht sich ab Herbst auf sieben. Bürgermeister Hannes Pressl (ÖVP) erklärt: „Wir haben konstant hohe Anmeldezahlen und benötigen die zusätzliche Kindergartengruppe, um sicherstellen zu können, dass alle Kinder, die angemeldet sind, einen Platz bekommen.“

Dabei spiele nicht in erster Linie die hohe Geburtenrate eine Rolle, sondern vielmehr, dass Eltern und Kinder bereits früher die Betreuungsangebote nutzen. Waren es vor einigen Jahren noch weit weniger als die Hälfte aller zweieinhalbjährigen Kinder, die bereits den Kindergarten besuchten, so sind es „jetzt schon rund 60 Prozent“, erklärt Hannes Pressl. „Je jünger die Kinder sind, desto intensiver muss auch die Betreuung ausfallen, denn bereits bei nur einem Kind in einer Kindergartengruppe, das zweieinhalb Jahre ist, bedarf es einer kleineren Gruppe. Steigt die Zahl der ganz Kleinen in den Gruppen, müssen diese immer kleiner sein“, führt Ardaggers Bürgermeister weiter aus.

Unterbringung im „ZwergerlGarten“

Auch die Frage, wo die neue Gruppe angesiedelt wird, ist so gut wie geklärt: in den Räumlichkeiten der neu eröffneten Kleinstkindbetreuungseinrichtung „ZwergerlGarten“. Dieser Standort wurde von der Kindergartenkommission, die sich am vorletzten Freitag damit eingehend beschäftigt hatte, vorgeschlagen, wie Pressl berichtet.

Die siebte Kindergartengruppe ist übrigens provisorisch für drei Jahre vorgesehen.