Erstellt am 26. Mai 2016, 04:34

Auch Neos für ein Parkhaus. Gemeinderat Roman Kuhn fordert Verkehrsberuhigung am Hauptplatz mit Spielstraße, Begrünung und neuer Möblierung.

 |  NOEN, www.BilderBox.com
Zu Wort meldet sich in Sachen Verkehrskonzept nun auch Neos-Mandatar Roman Kuhn. Für ihn stehe eine Überarbeitung seit Jahren im Raum, erklärt er, diese sei aber durch FP-Stadträtin Brigitte Kashofers unprofessionelle Leitung des Ausschusses verschleppt worden. „Wir fordern ein ganzheitliches Konzept mit Verkehrsberuhigung am Hauptplatz und die Einrichtung einer Spielstraße mit neuer Möblierung und Begrünung, um den Wohlfühlfaktor zu steigern“, betont Kuhn. Nichts hält er von 1-Stunde-Gratisparken. Stattdessen solle zentrumsnah ein Parkdeck errichtet werden.

„Eine intelligente Parkraumbewirtschaftung mit Parkflächen und einem zusätzlichen Parkdeck in der Innenstadt ist allerdings nur mit Anreizsystemen wie Rückerstattungstickets sinnvoll. Wer in einem der Innenstadtgeschäfte einkauft, soll eine Rabattkarte erhalten, die vor dem Parkticket eingelesen wird und die Parkgebühr entsprechen reduziert“, schlägt Kuhn vor. Er könnte sich aber auch vorstellen in Zusammenarbeit mit den Amstettner Banken, das Lösen von Park-Tickets mit EC-Karten zu ermöglichen.