Erstellt am 21. September 2015, 14:59

von Hermann Knapp

Auto krachte gegen Sattelzug. 21-Jähriger Seitenstettner verletzt. Tank des Lkw riss auf und 200 Liter Dieselöl flossen aus. Erdreich kontaminiert

 |  NOEN, Erwin Wodicka (Erwin Wodicka)
Ein 21-jähriger Seitenstettner war Montagfrüh gegen 7.40 Uhr auf der B122 Richtung Steyr unterwegs. Auf Höhe von Kilometer 20,350 auf Weistracher Gemeindegebiet kam er aus unbekannter Ursache auf die Gegenfahrbahn und prallte mit der linken Fahrzeugfront gegen einen entgegenkommenden Sattelzug.

Durch die Wucht des Anpralls wurde der 21-Jährige im Auto eingeklemmt. Die Feuerwehr musste ihn aus dem Wrack schneiden. Er erlitt Verletzungen unbestimmten Grades und wurde mit dem Notarzthubschrauber ins Landesklinikum Amstetten eingeliefert. Der 54-jährige Lenker des Sattelzuges aus Wartberg/Krems blieb unverletzt.

Zehn Kubikmeter Erdreich abgetragen

Bei dem Aufprall wurde allerdings der Tank des Lastwagens aufgeschlitzt, wodurch etwa 200 Liter Dieselöl ausflossen. Rund zehn Kubikmeter kontaminiertes Erdreich wurden von einer Spezialfirma abgetragen und entsorgt.

Die B122 war zwischen Weistrach und Wachtberg mehrere Stunden gesperrt.