Erstellt am 10. November 2015, 03:42

von Hermann Knapp

Bälle im Meierhof sind kein Problem mehr. Betriebsstättengenehmigung im Meierhof Seitenstetten wurde von 350 auf 850 Besucher aufgestockt.

 |  NOEN, BilderBox
Großveranstaltungen wie etwa der Rot-Kreuz-Ball, aber auch der Maturaball im Meierhof des Stiftes Seiten-stetten bewegten sich bislang zumindest im rechtlichen Graubereich. Denn diese zogen bis zu 1.000 Gäste an. Zugelassen waren die Räumlichkeiten aber nur bis 350 Personen.

Bausachverständiger kommt Mitte November

Nach Aufforderung durch die Bezirkshauptmannschaft hat die Gemeinde einen rechtskonformen Zustand hergestellt. „Wir haben um eine neue Betriebsstättengenehmigung angesucht und diese auch bekommen. Künftig werden bei Veranstaltungen also 850 Personen zugelassen sein“, sagt Bürgermeister Johann Spreitzer.

Eine Anpassung im Veranstaltungsgesetz sei der Gemeinde da zugute gekommen. „Wir werden praktisch nichts verändern müssen, die Fluchtwege passen.“

Nun gilt es auch noch, die maximale Besucherzahl für das Zelt festzulegen, das Jahr für Jahr beim Rot-Kreuz-Ball im Hof aufgebaut wird. Ein Bausachverständiger wird sich das Mitte November anschauen und eine Entscheidung treffen. Politische Veranstaltungen wie der Neujahrsempfang fallen übrigens nicht unter das Veranstaltungsgesetz.