Erstellt am 30. März 2016, 05:14

Bankerl für Radlberg. Desolate Sitzgelegenheit vor zwei Jahren abgebaut. Stadt stellte zwei Bänke auf.

Radlbergs VP-Obmann Josef Gunacker und Gemeinderat Anton Wagner setzten sich für die Erneuerung der Sitzgelegenheit am Radlberger Kirchenweg ein.  |  NOEN, privat

Auf dem Weg zur Radlberger Kirche gab es bis vor zwei Jahren eine Sitzgelegenheit, auf der die Radlberger Kirchengeher auf dem steilen Kirchenweg verschnaufen konnten. Ihr Zustand sei desolat gewesen, deswegen wurde sie abgebaut.

Gemeinsam setzten sich Radlbergs VP-Obmann Josef Gunacker und Gemeinderat Anton Wagner für das „Rastbankerl“ ein und nahmen Kontakt mit der Baudirektion auf. Zwei Bänke sollen laut Stadt bereits aufgestellt worden sein. Wagner dankt Baudirektion sowie Bauhof für den raschen Einsatz.