Amstetten

Erstellt am 07. Juli 2016, 04:46

von Hermann Knapp

Gutes Zeugnis für Citybus. Jene rund 20 Prozent der Bürger, die öffentlichen Verkehr nutzen, sind mit Linien und Frequenz im Wesentlichen zufrieden.

Der CityBus in Amstetten wird von rund 20 Prozent der Bevölkerung regelmäßig benützt. Mit der Frequenz und dem Haltestellennetz sind die Amstettner und Amstettnerinnen großteils zufrieden. Foto: Kommunikationsagentur-Sengstschmid  |  NOEN, Kommunikationsagentur-Sengstschmid

Die Stadtwerke haben stichprobenartig durch einen Mitarbeiter eine Zählung der Fahrgäste des CityBusses durchführen lassen. „Das Ergebnis bestätigt im Wesentlichen Erhebungen, die 2015 schon der Postbus als Betreiber gemacht hat. Wir haben im Jahr ungefähr 300.000 Benutzer“, sagt Stadtwerke-Mitarbeiter und SPÖ-Parteiobmann Gerhard Riegler.

Rund 20 Prozent der Amstettner nutzen ihn täglich

Die Stadtwerke haben zusätzlich durch das IMAS-Institut eine Umfrage durchführen lassen und die brachte durchaus interessante Ergebnisse. 400 Amstettner und Amstettnerinnen wurden zu verschiedenen Themen rund um den Citybus befragt (wobei allerdings die Gruppe der Schüler ausgeklammert wurde). Die Umfrage zeigt auf, dass der Citybus immerhin von rund 20 Prozent der Bevölkerung regelmäßig, also täglich bis wöchentlich, genützt wird. (Rechnet man noch die Schüler hinzu, steigt der Wert natürlich deutlich an.)

In der Alterskategorie 60 plus nutzt sogar jeder zweite Bürger in regelmäßigen Abständen das öffentliche Verkehrsmittel. 41 Prozent der Nutzer fahren mit dem Citybus um Erledigungen bei Behörden und Ämtern zu machen oder einen Arzt aufzusuchen. Immerhin 39 Prozent der Fahrgäste geben an, dass sie mithilfe des Stadtflitzers auch verschiedene Einkäufe erledigen.

Ein Drittel wünscht sich Fahrten auch nach 19 Uhr

Bei der Frage nach Veränderungswünschen kommt das momentane System bei den CityBus-Nutzern eigentlich recht gut weg. Das Haltestellennetz sei ausreichend. „Und etwa 78 Prozent meinen auch, dass eine Änderung der Taktfrequenz von 30 auf 15 Minuten nicht notwendig ist. Diese wäre auch nur möglich, wenn damit ein starker Anstieg der Fahrgastzahlen zu erreichen wäre, sonst rechnet es sich nicht“, sagt Riegler.

Immerhin rund ein Drittel der befragten Citybus-Nutzer wünschen sich, dass dieser auch nach 19 Uhr noch fährt. „Da muss man sich anschauen, was möglich ist. Das ist aber eine Entscheidung der Politik“, erklärt der SP-Obmann.

Noch eine wichtige Erkenntnis: 95 Prozent aller 400 Befragten sind der Ansicht, dass der öffentliche Verkehr in Amstetten insgesamt gute Qualität bietet.