Euratsfeld

Erstellt am 18. Juli 2017, 05:39

von Peter Führer

Die Ybbs schäumt: Wasser wird untersucht!. Nach einem Schreiben von Franz Raab an die Bezirkshauptmannschaft wird das Ybbs-Wasser untersucht.

Bei der Haslau wies das Wasser einige Wochen lang zahlreiche Schaumblasen auf.  |  Franz Raab

„Sie schäumt durch eine ‚unbekannte‘ Belastung oder durch ‚ungeklärte‘ Einträge unbekannter Herkunft. Seit Jahren wissen ich und einige andere Personen als Ybbs-Badende und Ybbs-Beobachter, dass aus ungeklärter Ursache im Hochsommer fast immer Schäume beziehungsweise Schaumblasen auftreten. Heuer im Sommer sind diese Vorgänge erstmals als sehr massiv auftretend zu bezeichnen“, so steht es im Schreiben von Euratsfelds Gemeinderat Franz Raab an die Bezirkshauptmannschaft.

Franz Raab untersuchte die Ybbs bei Schönegg unter Günzing auch mittels Geruchsprobe. „Anfangs war ich mir nicht schlüssig, ob der Schaum einen Geruch habe. Jetzt glaube ich, einen Geruch wahrgenommen zu haben: Der stinkende Schaum riecht wie frisch gebratener Fisch oder so ähnlich? Vielleicht Fettgeruch?“, schrieb er an die Bezirkshauptmannschaft.  |  Privat

Weiters führt der Grünen-Politiker aus, dass er bereits Beschwerden über die Zustände erhalten habe. „Eine Person sagte mir, dass sie ihren Hund nicht mehr in die Ybbs lassen würde“, berichtet Raab.

Er richtete mehrere Fragen an die Bezirkshauptmannschaft und wollte wissen, welche Gründe es für die Verschmutzungen geben würde. Zugleich bat Raab um eine chemische Analyse oder biologische Wasserprobe.

BH entnahm bereits Ybbs-Wasserproben

Auf Nachfrage der NÖN erklärte Bezirkshauptmannstellvertreter Leopold Schalhas, dass man bereits Proben entnommen habe. „Wir haben aber keinen Hinweis, dass es sich um einen nicht natürlichen Grund handelt. Zu dieser Jahreszeit kommt es immer wieder wegen der Trockenheit und der Ernte zu derartigen Schäumungen. Das hat sich jetzt bereits entschärft“, so Schalhas.

Sollte man jedoch auf Hinweise stoßen, dass durch Private oder Firmen etwas ins Wasser geleitet wurde, werde man das weiterverfolgen. Mit einem Ergebnis der Probe rechnet Schalhas diese oder nächste Woche.