Erstellt am 29. Januar 2018, 21:20

von Hermann Knapp

Favoriten haben sich klar durchgesetzt. Wie sich schon am Sonntagabend abgezeichnet hat, haben die beiden ÖVP-Spitzenkandidaten im Bezirk Amstetten bei den Vorzugsstimmen die Nase deutlich voran.

Freuten sich über die Absolute im Land: Andreas Pum, Werner Krammer, Anton Kasser, Andreas Hanger, Michaela Hinterholzer und Lukas Michlmayr.  |  Heribert Hudler

Michaela Hinterholzer erreichte 7.633 Stimmen, Anton Kasser 5221. Zu einer Umreihung kam es bei den Herausforderern.

Waidhofens Bürgermeister Werner Krammer rutschte mit 2.003 Vorzugsstimmen vom dritten auf den fünften Platz zurück. Haags Bürgermeister Lukas Michelmayr stürmte im Gegenzug mit 2.944 Stimmen von Platz fünf auf Platz drei vor. Bundsrat Andreas Pum verteidigte mit 2.138 Stimmen seinen vierten Listenrang.

Bundesratsmandat ungewiss

Hinterholzer und Kasser sind damit auch in den nächsten fünf Jahren mit einem Grundmandat im Landtag vertreten.

Ob der Bezirk weiterhin ein Bundesratsmandat haben wird und wer diese gegebenenfalls bekommt, wird sich erst in den nächsten Tagen entscheiden.