Erstellt am 06. Mai 2016, 17:35

von APA/Red

Motorradfahrer bei Vollbremsung gestürzt. Ein Motorradfahrer ist Freitagnachmittag in Ertl (Bezirk Amstetten) gestürzt und rund 27 Meter weit geschlittert, bis er in einer Wiese liegen blieb.

 |  NOEN, Erwin Wodicka
Der Lenker aus dem Bezirk Steyr-Land wollte eine Kollision mit einem Pkw verhindern, der aus einer Hauseinfahrt herauskam. Der 37-Jährige wurde mit Verletzungen vom Notarzthubschrauber in das Landesklinikum Amstetten geflogen, teilte die LPD NÖ mit.

Durch das Bremsmanöver kam es zu keiner Berührung mit dem Auto, das eine 52-Jährige aus einer Hauseinfahrt nach links auf die Landstraße lenkte. Der Oberösterreicher geriet dadurch aber ins Schleudern und kam zu Sturz.