Biberbach

Erstellt am 12. August 2016, 05:52

von Sabine Hummer

Jubiläumsband: Eine Zeitreise in Bildern. Brigitte Hofschwaiger hat alte und neue Ansichten aus Biberbach gesammelt und in einem Buch zusammengefasst.

Buchautorin Brigitte Hofschwaiger, mit Vizebürgermeister Max Soxberger, Bürgermeister Karl Latschenberger und dessen designierten Nachfolger Gemeinderat Friedrich Hinterleitner, präsentiert den neuen Bildband, der anlässlich des 900. Geburtstages von Biberbach entstand.  |  NOEN, Gemeinde

Biberbach kann auf eine 900-jährige Geschichte zurückblicken. Vor rund 120 Jahren wurde damit begonnen, den Ort und seine Häuser auch auf Fotografien festzuhalten. „Die ältesten Aufnahmen entstanden rund um 1900“, erzählt Brigitte Hofschwaiger. Bereits 2012, für das 700-Jahr-Jubiläum der Pfarre, hat sie altes Bildmaterial zusammengetragen und dieses im heurigen Jubiläumsjahr noch um alte und aktuelle Ansichten des Dorfes und der sechzehn ältesten Häuser des Ortskerns erweitert.

Die gesammelten Werke – insgesamt knapp 400 Fotos und Postkarten – hat sie nun in einem 208-seitigen Bildband veröffentlicht. „Die Idee entstand daraus, dass es eigentlich schade ist, wenn man die Fotos nur einmal im Rahmen einer Ausstellung zu sehen bekommt“, sagt Hochschwaiger, die „erblich vorbelastet“ ist. „Mein Vater ist Josef Plaimer, der ehemalige Stadtarchivar in Amstetten“, erzählt sie.

„Interessant, in der Ortsgeschichte zu stöbern“

Der Bildband beinhaltet Fotos aus dem Pfarrarchiv, dem Gemeindearchiv, privaten Sammlern und Familien sowie von Oberschulrat Karl Lammerhuber. An seine heimathistorische Arbeit soll der Bildband anknüpfen. „Wir haben von ihm eine großartige Häuserchronik und eine Gemeindechronik. Da diese Bücher nur wenig Bildmaterial enthalten, soll mein Buch eine Ergänzung darstellen“, sagt Brigitte Hofschwaiger.

Die Bilder sind großformatig, häusermäßig gegliedert und enthalten auch eine detaillierte Beschreibung. Dabei wurde Hofschwaiger von Zeitzeugen unterstützt, die ihr bei der Benennung der auf den Fotos abgebildeten Personen geholfen haben. „Es ist interessant, in der Ortsgeschichte zu stöbern, auf Zeitreise zu gehen und die Entwicklung unseres Ortes auf diese Weise zu veranschaulichen“, dankt Brigitte Hofschwaiger allen, die sie bei diesem Projekt unterstützt haben.

Der Bildband wird beim Dorffest am kommenden Sonntag der Öffentlichkeit präsentiert und ist für 15 Euro im Gemeindeamt erhältlich.

Großes Lob gibt es von Bürgermeister Karl Latschenberger: „Wir sind dankbar für diese wertvolle Arbeit über unseren schönen Ort.“