Erstellt am 15. Oktober 2015, 06:32

von Daniela Rittmannsberger

Bläserklasse in VS Ertl gestartet. Vereine sponserten Instrumente, insgesamt 27 Kinder musizieren gemeinsam nach Schulschluss.

Groß ist die Freude bei den angehenden Jungmusikanten in Ertl, die sich über die gesponserten Instrumente für die neue Bläserklasse sichtlich freuten.  |  NOEN, Daniela Rittmannsberger

Ein Pilotprojekt startete die Volksschule Ertl gemeinsam mit der Carl Zeller Musikschule und dem Musikverein Ertl vor zwei Wochen. Die Bläserklasse setzt sich aus Schülern der zweiten und dritten Klasse zusammen, die sich dafür entschieden haben, ein Instrument zu erlernen.

Allerdings nicht in der Musikschule, sondern in einer bunt zusammengewürfelten Gruppe nach dem Unterricht in der Volksschule. Auch der Kulturverein und die Theatergruppe beteiligten sich an dem Projekt und sponserten insgesamt zehn Instrumente. Die restlichen Instrumente wurden vom Musikverein angekauft.

Sie wurden kürzlich im Gasthaus Lohnecker übergeben. Die Obfrau des Musikvereins, Gerti Rosenfellner, erzählte von den „leuchtenden Augen der Kinder, als sie den Koffer der Instrumente öffneten“. Vier Pädagongen sind währen der Stunde anwesend um den Kindern in der Bläserklasse die Grundtechniken zu vermitteln. Danach steht das gemeinsame Musizieren auf dem Programm, denn gerade die Gemeinschaft soll gefördert werden.

Gedankt wurde an dem Abend vor allem den Sponsoren, die die Bläserklasse überhaupt erst zustande kommen ließen. Insgesamt 20.000 Euro sponserten forster’s Bau- und Heimwerkermarkt, der Kulturverein Ertl, die Theatergruppe Ertl, die Volksbank Niederösterreich, Filiale St. Peter und das Gasthaus Wendtner.