Erstellt am 19. November 2015, 04:43

von Doris Schleifer-Höderl

Bronzemedaille für Amstettner Erfinder Schrall. Unter mehr als 700 Erfindernüberzeugte Johann Schrall die internationale Jury.

Internationale Anerkennung für den Amstettner Unternehmer und Erfinder Johann Schrall. „Ich freue mich riesig“, so der Mostviertler „Daniel Düsentrieb“. Foto: Schrall  |  NOEN, Schrall

Der Amstettner Stuckateur, Trockenausbauer und Erfinder Johann Schrall hat mit seinem „Chem toi mat“, der das Entleeren von Campingtoiletten erleichtert –

– die Internationale Jury in Deutschland überzeugt.

Entleerungsstation auf Messe vorgestellt

Innerhalb von zwei Jahren entwickelte der Mostviertler „Daniel Düsentrieb“ eine spezielle Entleerungsstation für Camping-Toiletten-Boxen. Diese stellte er auf der Erfindermesse iENA in Nürnberg dem internationalen Publikum vor.

Letztlich konnte der Amstettner in der Kategorie „Sanitärtechnik“ die Bronzemedaille erringen. „Mein Sohn Martin war als Unterstützung mit mir in Nürnberg und wir haben uns darüber riesig gefreut“, berichtet Schrall. „Besonders bedanken möchte ich mich bei meinem Neffen Richard Wadsack für die kreative und konstruktive Mitarbeit.“

Nähere Infos finden Interessierte unter www.chem-toi-mat.at .