Erstellt am 24. Juni 2015, 13:26

von Wolfgang Zarl

Christen radeln in die Kirche - und um die ganze Welt. Die Amstettner Pfarren haben sich zum Ziel gesetzt einmal um die Welt zu radeln. Im Rahmen der landesweiten Aktionstag „Wir RADLn in die Kirche“ gilt es bis zum 20. September gemeinsam 40.075 km zu er-RADLn.

 |  NOEN, Zarl
Die Amstettner Christen starteten gemeinsam am Sonntag den 21. Juni nach einem ökumenischen Gottesdienst und der Segnung der Räder von der Herz Jesu Kirche und radeln durch die Stadt zur evangelischen Pfarrkirche in der Preinsbacherstraße. Dort konnten sich alle Radler, aber auch alle, die zu Fuß den Weg von der Herz Jesu Kirche zurückgelegt haben, bei einer Agape mit regionalen und fairen Köstlichkeiten stärken.
 
Dabei waren ua.: Der Pfarrer von Amstetten Herz Jesu, P. Hans Schwarzl, Generaloberin Sr. Franziska Bruckner (ihrem Franziskanerorden ist die Schöpfung ein besonderes Anliegen), Armin Haiderer Präsident der Katholischen Aktion der Diözese St. Pölten, Axel Isenbart, Geschäftsführer der Katholischen Aktion, Geistlicher Oberkirchenrat Prof. Karl Schiefermair, Pfarrer Siegfried Kolck-Thudt, evangelische Pfarrgemeinde A. und H.B. Amstetten.

 

Armin Haiderer von der Katholischen Aktion verwies beim Gottesdienst auf die zahlreichen Initiativen, die in der Diözese St. Pölten zuletzt für die Umwelt ergriffen wurden: Vom "Wir RADLn in die Kirche" über schöpfungsfreundliche Umweltfeste oder Pfarren, die umweltfreundlich umbauten. Pfarrer P. Hans Schwarzl freute sich, dass das Fest schon daher passte, weil in dieser Woche Papst Franziskus die Umweltenzyklika präsentierte. Und der evangelische Pfarrer Siegfried Kolck-Thudt betonte die Verantwortung, die Christen für die Schöpfung hätten. Umweltfreundlich in die Pedale zu treten, bedeute auch, für soziale Gerechtigkeit und Frieden einzutreten.
 
Für alle die mitmachen, lag in den Amstettner Kirchen Sammelpässe zum Eintragen der Radl-Kilometer auf. Es stehen Boxen zum Einwerfen der ausgefüllten Pässe bereit. Im Rahmen der europäischen Mobilitätswoche wird am Sonntag, dem 20. September 2015 das Ergebnis bekanntgegeben. Unter allen Radlern werden Anerkennungspreise verlost. Helfen Sie uns dabei und machen Sie alle mit. Sammeln Sie Kilometer, damit wir gemeinsam die Weltumrundung schaffen.
 
Initiiert wurde die Aktion von der Energie- und Umweltagentur Niederösterreich (EnU). Nähere Infos: www.enu.at