Erstellt am 07. Dezember 2015, 01:28

von Daniela Rittmannsberger

D'Urltaler Sängerrunde: 30 Jahre auf der Bühne. "D'Urltaler Sängerrunde" feiert 2016 ihr 30-jähriges Jubiläum. Am 16. Dezember startet die Truppe mit dem traditionellen Adventsingen in die Feierlichkeiten.

„D’Urltaler Sängerrunde“ bestehend aus (v.l.n.r.): Alfred Losbichler (1. Tenor), Helmut Schlögelhofer (2. Tenor), Johannes Unterbuchschachner (1. Tenor), Landtagsabgeordnete Michaela Hinterholzer, Josef Forster (Obmann und 1. Bass), Andreas Schlögelhofer (2. Bass), Franz Schenkermayr (2. Bass) und Ferdinand Schenkermayr (Chorleiter und 2. Tenor).  |  NOEN, Rittmannsberger

Waschechte Ertler, das sind die acht Männer der „D’Urltaler Sängerrunde“ bis heute, denn: „Wir kommen immer noch alle zu Fuß zur Probe“, schmunzelt Josef Forster. Bereits 30 Jahre ist es her, dass sich die Ertler Hobbysänger zusammenschlossen; 30 Jahre, in denen Josef Forster, Johannes Unterbuchschachner, Walter Schenkermayr, Helmut Schlögelhofer, Franz Schenkermayr, Ferdinand Schenkermayr, Andreas Schlögelhofer und Alfred Losbichler in ganz Österreich unterwegs waren.

Gestartet wurde 1986, mit reiner Volksmusik, später erweiterten die Hobbysänger ihr Repertoire um spirituelle Lieder und Gospelmusik. Stets a-cappella singend, sorgt der vierstimmige Gesang der Ertler für besinnliche Momente.

Dichtes Programm im Jubiläumsjahr

Für das Jubiläumsjahr haben sich die D’Urltaler viel vorgenommen. Am Samstag, 12. Dezember, fällt der Startschuss mit dem „Urltaler Adventabend“. Gemeinsam mit dem Jagdchor Diana, D’Mitterfelder Stubnmusi, der Wolfsbacher Tanzlmusi und Schülern der Neuen Mittelschule Ertl sorgen die Sänger für die Einstimmung in die ruhigste Zeit im Jahr.

Weiter geht es dann im eigentlichen Jubiläumsjahr: Am 12. März steht ein Abend unter dem Motto „So san mir Urltaler“ in der Turnhalle der Neuen Mittelschule auf dem Programm. Zu hören werden dabei nicht nur die Urltaler selbst sein, sondern auch Freunde und Wegbegleiter, die ihre ganz persönlichen Momente mit der Gruppe auf die Bühne bringen werden.

Am 5. Juni steht das Highlight der Jubiläumsfeierlichkeiten auf dem Programm. Mit einem traditionellen Kranzlsingen, zu dem insgesamt 40 Chöre aus Österreich und Bayern anreisen werden, wird sich ganz Ertl in eine große Konzertbühne verwandeln. An zehn verschiedenen Plätzen wird gesungen, als Dankeschön erhält jeder Chor einen typischen Kranz.

Kranzlsingen verbindet

Diese typisch tirolerische Tradition sorgte schon vor fünf Jahren für gute Stimmung, denn am Ende des Tages singen dann „selbst die Steirer mit den Kärntnern“, erzählt Josef Forster. Zum Abschluss ihres „30ers“ findet am 11. September der „Urltaler Sunntag“ statt. Nach einem Dankgottesdienst sagt „D’Urltaler Sängerrunde“ Danke mit einem Frühschoppen am Dorfplatz.

Unterstützung bekommt die Sängerrunde von der Moststraße, die das Jubiläumsjahr betreuen wird. „D’Urltaler Sängerrunde ist weit über die Region bekannt und hat Großartiges geleistet. Sie ist Teil unserer Volkskultur“, sagt Moststraßenobfrau Michaela Hinterholzer bei einem Pressegespräch anlässlich des Jubiläumsjahres.

Die Betriebe in der Region werden vor allem von dem Kranzlsingen, zu dem einige hundert Sänger erwartet werden, profitieren: „Es gibt eine gewisse Wertschöpfung für die Region, darum unterstützen wir diese Veranstaltung auch“, erklärt Christian Haberhauer vom Leader-Management Moststraße. Und die Sängerrunde selbst? „Wir freuen uns auf das 30-jährige Jubiläum. Wer weiß, feiern wir noch den 35er“, sagt Forster. Dasselbe haben sich die Urltaler allerdings zum 25-jährigen Jubiläum auch gedacht – und es gibt sie immer noch. Gottseidank!