Erstellt am 15. März 2016, 03:34

von Beate Steiner

"dieKühnen.jetzt" fix bei der Wahl. Initiative will alle Bürger motivieren, sich zu beteiligen und verspricht neue Polit-Ansätze. ST.

Politisches Start-Up mit regionaler „Wahlwerbung“ mit kulinarischem Mehrwert und Prozente-haltigem Werbespruch: Udo Altphart (Listenplatz 3),Doris Altphart, Katharina Auer (Listenplatz 2) Walter Heimerl (Spitzenkandidat), Maria Lesnik, Gernot Kulhanek und Andrea Pilgerstorfer.  |  NOEN, Steiner

Sie hoffen, dass ihre Rechnung mit dem Einzug in den Gemeinderat aufgeht: Die Bürgerliste "dieKühnen. jetzt“ offeriert mit über 100 Unterstützungserklärungen im Gepäck ihre Ideen für ein erfrischend anderes St. Pölten und eine neue Form der Stadtpolitik: „Wir stehen für 0% Besitzstandswahrung und Stillstand, 50% Eigenverantwortung und Innovation und 100% Verbindlichkeit und BürgerInnenbeteiligung“, definieren Spitzenkandidat Walter Heimerl und die Sozialwissenschaftlerin Katharina Auer als Nummer Zwei auf der Liste ihre Schlagworte für den Wahlkampf. Schon Realität ist das „kühneCafé“ als Kommunikationstreff für alle Bürger.

Für den „Ritt ins Rathaus“ versorgt die kühne Initiative Interessierte mit regionalen Produkten vom Domplatzmarkt, „hupfertem Wasser“ also Hollersaft, und dem „kühnen blonden Stadtbier“. Warum? „Politisches Engagement schmeckt gut!“