Erstellt am 07. September 2015, 11:00

von NÖN Redaktion

Einbrecher im Bezirk am Werk. Ganoven drangen in Wohnhäuser ein und hatten es auf Geld und Schmuck abgesehen.

 |  NOEN, Bilderbox.com

Unbekannte Täter drangen am vorvergangenen Samstagabend in ein Einfamilienhaus in Böhlerwerk ein und bedienten sich an den Wertgegenständen.

Fensterscheibe mit Stein eingeschlagen

Mit einem Stein schlugen die Einbrecher zwischen 18 und 24 Uhr – nachdem die Bewohner das Haus kurzzeitig verlassen hatten – eine Fensterscheibe ein, öffneten die Verriegelung und gelangten so durch das Fenster in das Innere.

Drinnen durchsuchten sie sämtliche Räume und stahlen Schmuck sowie eine Geldbörse mit Bargeld und den Führerschein des Hausbesitzers.

Danach verließen sie das Haus wieder auf jenem Wege, auf dem sie gekommen waren. Die Höhe des Schadens stand bei Redaktionsschluss noch nicht fest. Das Einfamilienhaus liegt in einer Wohnsiedlung und grenzt an ein Waldgebiet. Es wurden DNA-Spuren sowie Schuhabdrücke sichergestellt. Nach den Tätern wird gefahndet.

Gleiß: Täter weckte Bewohner

Am Montag vergangener Woche drang in Gleiß ein bislang unbekannter Täter in ein Einfamilienhaus ein, das direkt an der stark befahrenen Bundesstraße 121 liegt.

Im Garten fand er eine Leiter, stellte sie ans Haus und gelangte mit ihrer Hilfe zu einem höher gelegenen Fenster, das nicht ganz verriegelt war. Dieses dürfte er aufgedrückt haben.

Dabei machte er aber Lärm und weckte die Bewohner des Hauses. Als diese das Licht im Stiegenhaus einschalteten, suchte der Ganove das Weite.

In St. Valentin gelangte ein unbekannter Täter am Donnerstag gegen 5.45 Uhr in ein Haus. Er durchsuchte einzelne Räume und stahl Bargeld.