Erstellt am 22. Juli 2015, 10:23

Backkunst in höchster Vollendung. In dritter Generation seit 1937 gibt es die Bäckersfamilie Kirchdorfer. Sie ist seit 1958 ein fixer Bestandteil im kulinarischen Erlebnis in Ulmerfeld-Hausmening.

Heidi, Klaus und Carina Kirchdorfer - eine Bäcker- und Konditorenfamilie mit Begeisterung aus Ulmerfeld-Hausmening, die an 360 Tagen im Jahr die Region mit frischem Brot, Gebäck, Mehlspeisen und Handelswaren versorgt und im Schlosskaffee die Gäste mit Süßspeisen und sonstigem Kulinarium verwöhnt.  |  NOEN, Heribert Hudler
Entgeltliche Kooperation: Die WKO NÖ und die NÖN präsentieren die Familienunternehmen Niederösterreichs.

Erfolg seit Generationen: Teil 18

Mit aktuell 21 Mitarbeitern ist die Konditorei-Bäckerei Kirchdorfer eine Konstante im Ulmerfelder Unternehmensspektrum. Seit der Gründung vor 78 Jahren ist man auf das Backen von Brot, Gebäck und Mehlspeisen aller Art spezialisiert.

In Wang haben Wilhelm und Gisela Kirchdorfer 1937 mit dem Betrieb als Schwarzbäckerei (nur Brot) begonnen. Bemerkenswert ist, dass Wilhelm Kirchdorfer von Sarling nach Steinakirchen zur Lehrstelle täglich, ob Sommer oder Winter, mit dem Fahrrad fuhr. Dort lernte er auch seine Frau Gisela, geborene Ecker, kennen.   1950 übersiedelte man dann nach Ferschnitz. Die Backstube war nahe der Kirche angesiedelt.

Es gab damals noch keinen eigenen Verkaufsladen. 1958 übersiedelte die Bäckersfamilie Kirchdorfer schließlich nach Hausmening. Zuvor übernahm die zweite Generation mit Wilhelm und Theresia Kirchdorfer den Betrieb. In der Winthalstraße bauten die beiden ein Haus mit Backstube und Verkaufsraum und leiteten den Betrieb bis 1987.

Heute führt die dritte Generation mit Klaus und Heidi Kirchdorfer die Bäckerei und Konditorei am Firmensitz in Ulmerfeld, Marktplatz 2 – und dies seit 1. August 1988. Seit dieser Zeit gibt es auch die Konditorei. Expansion stand an, und so wurde 1984 in Hausmening, Hauptstraße 4, eine Verkaufsfiliale eröffnet. Danach wurde auch in Kematen eine Filiale fünf Jahre geführt.

Heute sind die Bäckerei, Konditorei und das Schlosskaffee zu ausgesprochenen Genusstempeln avanciert. Duftendes Brot und Gebäck haben weithin einen Namen, feine Mehlspeisen und Konditorprodukte lassen Gaumen jubeln. Im Ambiente des Schlosscafés ist bei Kaffee und Mehlspeisen Entschleunigung ein Vergnügen. Was im Betrieb der Bäckersfamilie Kirchdorfer täglich zustande gebracht wird, ist eine Freude für jeden Genießer: Hochgenuss in höchster Vollendung.

Klaus Kirchdorfer ist auch der Bezirksvertrauensmann der Bäcker in der Wirtschaftskammer und auf Bundesebene im Gremialvorstand der Bäcker und Konditoren, wo er stets bemüht ist, die Anliegen der Handwerksbäcker zu vertreten.

x  |  NOEN, zVg

Daten & Fakten

  • Gründungsjahr: 1937

  • Geschäftsführer: Klaus Kirchdorfer

  • Unternehmensgegenstand: Bäckerei und Konditorei

  • Mitarbeiter: 21 – davon 17 Frauen

  • Firmenchronik: 1937 Schwarzbrotbäckerei in Wang, 1950 Übersiedelung nach Ferschnitz, 1958 Neubau in Hausmening

  • Firmensitz: seit 1988 Firmensitz in Ulmerfeld

  • Adresse & Kontakt:

  • Marktplatz 2, 3363 Ulmerfeld
    07475/52138
    www.baeckerei-kirchdorfer.at

x  |  NOEN