Erstellt am 19. Januar 2016, 03:38

von Hermann Knapp

Ettlinger (24) wird Amstettens neue City-Managerin. Die Amstettnerin Maria Ettlinger wird mit Anfang April die Leitung der Marketing GmbH übernehmen.

Maria Ettlinger wird neue Geschäftsführerin der Amstetten Marketing-Gmbh. Foto: Büchele  |  NOEN, Büchele
Die neue City-Managerin steht fest: Maria Ettlinger (24) aus Amstetten, die schon bisher im Ausmaß von 25 Stunden bei der Amstetten Marketing GmbH tätig war.

„Sie absolviert derzeit die Tourismus- Fachhochschule in Kufstein, die sie im Juni abschließen wird und hat uns beim Hearing ein sehr gutes Konzept präsentiert“, berichtet Bürgermeisterin Ursula Puchebner.

Eine zweite Anwärterin auf die Stelle habe, so die Stadtchefin, schon vor Weihnachten abgesagt, weil sie nicht bis Jänner auf eine Entscheidung warten konnte.

Unterstützung von 25 Stunden-Mitarbeiterin

„Ettlinger bleibt vorläufig mit 25 Stunden angestellt. Bis Ende März behält Gerhard Sengstschmid die Geschäftsführung und wird seiner Nachfolgerin dann noch bis Ende Juni auf Werksvertragsbasis zur Seite stehen. Ab 1. Juli wird Ettlinger dann Vollzeit-Geschäftsführerin sein“, sagt die Bürgermeisterin.

Unterstützt wird sie künftig von einer Mitarbeiterin im Zeitausmaß von 25 Stunden. Ihre Hauptaufgabe wird das Standortmarketing sein. Ettlinger soll da künftig auch mit der Vienna-Contracting zusammenarbeiten, die im Auftrag der ÖBB die Europan-Flächen beim Bahnhof vermarktet.

„Wir sind in Gesprächen mit den ÖBB zu dem Schluss gekommen, dass es auch Sinn macht, den Standort Amstetten insgesamt zu bewerben, um mögliche Investoren überhaupt erst einmal auf die Stadt, ihre Leistungen und Angebote aufmerksam zu machen. Diesbezüglich haben wir eine Kooperation beschlossen“, erklärt die Stadtchefin.

Events im Zentrum, die sich bewährt haben und viele Besucher anlocken, sollen künftig natürlich beibehalten werden. Es steht der Geschäftsführerin aber natürlich frei, auch da neue Impulse zu setzen.

Netzwerk mit den Immobilienmaklern

In Sachen Leerflächenmanagement will die Gemeinde ein Netzwerk mit den Immobilienmaklern aufbauen.

„Denn die wissen am besten, was wir brauchen, um die Leerflächen befüllen zu können – und die sind auch mit den Eigentümern der Gebäude in Kontakt. Wir als Stadt müssen natürlich darüber nachdenken, die Wirtschaftsförderung zu verstärken, um den Hausbesitzern auch Anreize für Investitionen zu geben.“



Die Planungen der Amstetten Marketing GmbH für das Jahr 2016 sind natürlich bereits weit gediehen und auch das Budget steht. Offen ist noch, wie es 2016 im Zentrum mit dem Weihnachtsmarkt weitergehen wird. Darüber muss sich dann aber schon Ettlinger den Kopf zerbrechen.

Sie selbst blickt ihrer Aufgabe mit Optimismus entgegen: „Ich durfte die Amstetten Marketing GmbH im letzten Jahr als Eventorganisatorin ja bereits erfolgreich mitgestalten. Umso mehr freue ich mich nun auf eine noch spannendere und vor allem verantwortungsvollere Aufgabe. Ich bedanke mich für das in mich gesetzte Vertrauen. Ich bin überzeugt, das Unternehmen mit frischem Wind in eine vielversprechende Zukunft lenken zu können“, sagt die designierte Geschäftsführerin.