Erstellt am 18. Mai 2015, 09:43

von Daniela Führer

Durchfahrt wird saniert. Projekt beschlossen / Bis Herbst wird die Fahrbahn der Euratsfelder Hauptstraße erneuert. Begleitmaßnahmen bringen mehr Sicherheit.

Bürgermeister Johann Weingartner, geschäftsführender Gemeinderat Ernst Stix, Vizebürgermeister Johann Engelbrechtsmüller und Amtsleiter Leo pold Koblinger (v.l.) präsentieren den Plan für die Ortsdurchfahrtssanierung. Im Zuge derer wird etwa die Busbucht verlängert. Foto: Schlemmer  |  NOEN, Daniela Schlemmer
In der Vorwoche beschloss der Euratsfelder Gemeinderat einstimmig Begleitmaßnahmen zur Sanierung der Hauptstraße – ein Projekt des Landes – im Ortskern.

„Zwei bis drei Zentimeter der Fahrbahn werden abgefräst. Danach wird sie neu asphaltiert – von der Kreuzung Hauptstraße mit der Römerstraße bis zum Beginn des Rad- und Gehweges Pichl bei der Ortsausfahrt“, informiert Vizebürgermeister Johann Engelbrechtsmüller.

„Sämtliche Engstellen auf Gehsteigen werden beseitigt“

Im Zuge dieser Sanierung ergibt sich für die Gemeinde eine gute Gelegenheit, sicherheitstechnische Maßnahmen entlang der Straße umzusetzen. „Die Einfahrt zum Marktplatz wird großzügiger gestaltet. Außerdem werden sämtliche Engstellen auf den Gehsteigen entlang der Hauptstraße beseitigt“, erklärt Bürgermeister Johann Weingartner.

Darüber hinaus wird die Busbucht verlängert, die Straßenbeleuchtung neu verkabelt, da diese nicht mehr den sicherheitstechnischen Anforderungen entspricht, Betonrandsteine werden durch Granit ersetzt und Leerverrohrungen entlang der Straße für künftiges Breitband-Internet verlegt.

„Auf der Ostseite schaffen wir einen durchgehenden Gehsteig mit direktem Anschluss an den Geh- und Radweg Pichl“, erklärt der geschäftsführende Gemeinderat Ernst Stix. Bis Herbst werden die Arbeiten, durchgeführt von der Straßenmeisterei Amstetten Ost, fertiggestellt.