Erstellt am 01. Juni 2016, 09:22

von APA Red

Feuerwehr verhinderte Brandausbruch in Mehrparteienhaus. Durch das rasche Eingreifen zweier Feuerwehrmänner ist am Dienstagabend ein Brand in einem Mehrparteienhaus in Amstetten im Keim erstickt worden.

 |  NOEN, www.BilderBox.com
Aus dem Küchenfenster einer Wohnung hatte es bereits heftig herausgequalmt - eine Bewohnerin hatte Reis zugestellt und dann auf dem Herd vergessen, während sie im Garten mit ihrem Hund spielte.

Laut Aussendung der FF Amstetten bemerkten mehrere Bewohner die Rauchentwicklung und setzten Notrufe ab. Zwei Feuerwehrmitglieder, die ebenfalls in der Anlage wohnen, machten sich sofort auf die Suche nach dem Brandherd und der Wohnungsbesitzerin, entfernten in der Folge den brennenden Topf und belüfteten die bereits stark verrauchten Räume.