Erstellt am 24. Februar 2016, 20:09

von Mario Kern

FP will Eislaufplatz. Freiheitliche erhoffen sich durch Idee "Belebung" des Rathausplatzes. SP-Vize Gunacker verweist allerdings auf die Kosten.

 |  NOEN, pixabay

Einen Eislaufplatz am Rathausplatz wünschen sich die Freiheitlichen. „Er würde die Innenstadt beleben und wäre für Familien eine tolle Attraktion“, meint FP-Kandidat Martin Antauer. In Wels würde sich der Innenstadt-Eislaufplatz bewähren und Kunden anlocken, weiß Antauer aus seinem Gespräch mit dem Welser FP-Bürgermeister Andreas Rabl. Von der SP wünscht sich Antauer Zustimmung, um den Platz zu realisieren: „Die SPÖ sollte über den Tellerrand hinausschauen und gute Ideen übernehmen.“

SP-Vizebürgermeister Franz Gunacker verweist bei der FP-Idee auf die Kosten. Er halte von der Forderung wenig,  solange nicht ein solcher Eislaufplatz von einem Unternehmen mitfinanziert werde (wie es Leiner früher getan habe). „Jedes Unternehmen ist eingeladen, das Gespräch mit uns zu suchen.“

Eine Eisfläche für die Dauer des Adventmarktes würde 40.000 Euro kosten, die Anschaffung von Kunststoffplatten einmalig 70.000 Euro, exklusive Wartung. „St. Pölten verfügt zudem über tolle, kostengünstige Eislaufmöglichkeiten, die gut erreichbar sind“, betont Franz Gunacker.