Erstellt am 29. August 2016, 09:35

von Hermann Knapp

Amstettner Lions sind für Flohmarkt gerüstet. Über 400 freiwillige Helfer sind schon einsatzbereit. Der Flohmarkt in der Eishalle zieht jährlich tausende Besucher an.

Lions-Pressesprecher und Präsident Kurt Mitterböck laden zum alljährlichen großen Flohmarkt der Lions in die Eishalle ein. Foto: Knapp  |  Knapp

Beim Lionsclub laufen bereits wieder die Vorbereitungen für den alljährlichen großen Flohmarkt, der am Samstag, 10. September, und Sonntag, 11. September, in der Eishalle über die Bühne gehen wird.

Geld fließt 1:1 in Projekte in der Region

Die Lionsmitglieder mit ihren Angehörigen stellen 150 Mitarbeiter, hinzu kommen noch 250 freiwillige Helfer. „Insgesamt arbeiten also rund 400 Leute mit, damit wir den Flohmarkt abhalten können und bringen rund 8.000 Arbeitsstunden auf. Sie alle tun es für den guten Zweck, dafür möchte ich ihnen herzlich danken“, sagt Lionspräsident Kurt Mitterböck. Das Geld, das eingenommen wird, fließt 1:1 in Projekte in der Region.

76.000 Euro hat der Lionsclub im letzten Vereinsjahr für gute Zwecke aufgewendet. Rund 26.000 Euro wurden für Behinderte und Kranke aufgebracht – für Therapien, den Ankauf von Rollstühlen oder anderer für sie wichtiger Geräte. Der HAS, der Klosterschule und der HLW ermöglichten die Lions den Ankauf von Kursmaterial für Flüchtlingskinder.

Unterstützt wurde aber zum Beispiel auch der Auslandseinsatz junger Amstettnerinnen in Bolivien, Albanien und Lesotho. Und die Lions beteiligten sich an den Kosten für die Renovierung eines Altarbildes in der Basilika am Sonntagberg.

Neben dem Flohmarkt ist der Moststand bislang die wichtigste Einnahmequelle der Amstettner Lions. Für Dezember ist nun aber eine neue vielversprechende Aktion geplant: ein Lions-Adventkalender, der um fünf Euro angeboten wird und den Käufern viele Gewinnchancen bietet.

Neuer Präsident im kommenden Vereinsjahr wird übrigens Stefan Krejci sein.

46. Lionsflohmarkt

  • Der Lionsflohmarkt findet am Samstag, 10., und Sonntag, 11. September, in der Eishalle statt.
  • Flohmarktspenden können angeliefert werden: Freitag, 2., Samstag, 3., Montag, 5., Dienstag, 6., und Mittwoch, 7. September, jeweils von 8-13 Uhr. Große Stücke werden auch abgeholt: ( 06763485095
  • Erwünscht sind Musikinstrumente, Möbel, Textilien, Kleidung, Schuhe, Spielwaren, Sportartikel, Haushalts- und Elektrogeräte, Antiquitäten, Krims-Krams, PCs, Bilder, Bücher, Zeitschriften, TV-Geräte, Radios und Lampen, alles in verkaufbarem Zustand.
  • Jährlich werden rund 100 Tonnen Waren zum Flohmarkt angeliefert, rund eine Million Einzelstücke, darunter 15.000 Bücher.
  • Waren, die nicht verkauft werden, holen ungarische Lions für ihren Flohmarkt. Rund sechs Tonnen Restmüll werden vom Abfallverband kostenlos entsorgt.