Erstellt am 06. Oktober 2015, 06:32

von Hermann Knapp

Heuras geht, Hanger kommt!. Landesschulratspräsident kann nicht VP-Bezirksobmann sein. Parteitag am 12. November.

Johann Heuras wurde zum Präsidenten des Landesschulrats bestellt. Sein Amt als VP-Bezirksobmann legt er deshalb zurück. Foto: NÖN  |  NOEN, NÖN
x  |  NOEN, NÖN
Der zweite Landtagspräsident Johann Heuras wurde in der Vorwoche von Landeshauptmann Erwin Pröll zum Präsidenten des NÖ Landesschulrats bestellt.

Für viele kam die Ernennung überraschend, für Heuras selbst hat sich allerdings durchaus ein Karrierewunsch erfüllt (siehe Interview auf Seite 8 der dieswöchigen NÖN-Printausgabe).

„Mein Herz schlägt nach wie vor für den Lehrberuf und ich habe deshalb neben meiner politischen Funktion noch immer an der HTL in Waidhofen einige Stunden Geschichte und politische Bildung unterrichtet.“ Das geht nun allerdings nicht mehr , weil es mit seiner neuen Funktion nicht vereinbar wäre.

Zurücklegen wird Heuras auch das Amt des VP-Bezirksparteiobmannes. „Ich sehe die Funktion des Landesschulratspräsidenten zwar als politische, aber nicht als parteipolitische. Das Wohl der Schüler und der Lehrer muss nun für mich an erster Stelle stehen.“

Kasser und Hinterholzer voll ausgelastet

Am Mittwochabend der Vorwoche tagte der Bezirksvorstand der ÖVP, um über die Nachfolge Heuras zu beraten. Die Wahl fiel auf Nationalrat Andreas Hanger. Aus Heuras Sicht aus zwei Gründen.

„Zum einen haben die anderen Mandatare ohnehin schon sehr viele Funktionen – Anton Kasser und Michaela Hinterholzer sind ja Bürgermeister und im Hilfswerk bzw. beim Abfallverband sehr engagiert – zum anderen war es in den letzten Jahren immer so, dass der höchste Mandatar im Bezirk dieses Amt innehatte. Vor mir war es ja Wolfgang Sobotka“, so Heuras.

x  |  NOEN, Franz Weingartner
Der Bezirksvorstand hat Andreas Hanger auch einstimmig für die Funktion des Bezirksobmannes nominiert. Am VP-Bezirksparteitag am 18. November soll er gewählt werden.

Heuras selbst zieht eine positive Bilanz seiner fünfjährigen Obmannschaft (seit Oktober 2010). „Ich habe mich bemüht, das Verbindende über das Trennende zu stellen und die Organisationen der Partei und die Bünde zu einen und ich glaube, das ist mir gut gelungen. Wir haben auch ansehnliche Wahlergebnisse erzielt und zwei neue Bürgermeister gewonnen – in Sonntagberg und in St. Pantaleon. Aber auch inhaltlich ist viel weitergegangen – von wichtigen Verkehrsprojekten über Investitionen in Landespflegeheime bis hin zum Ausbau des Landesklinikums Mauer.“



GVV-Obmann Bürgermeister Hannes Pressl ist zufrieden mit der Personalrochade – sowohl was Andreas Hanger als neuen ÖVP-Bezirksobmann als auch Johann Heuras als neuen Landesschulratspräsident betrifft.

„Ich denke, Hans Heuras ist mit dieser Aufgabe persönlich angekommen. Er ist mit Leib und Seele für die Lehrerschaft und für die Jugend aktiv. Als neuer Landesschulratspräsident ist er die beste Wahl, die Niederösterreich finden konnte.“ Dass Nationalratsabgeordneter Andreas Hanger das Amt des VP-Bezirksobmannes übernimmt, ist für Pressl eine logische Entscheidung.

„Hanger ist Visionär und Vordenker“

„Denn er ist formell der ranghöchste ÖVP-Politiker im Bezirk und hat das Umfeld und die Wirkungsmöglichkeiten. Ich kenne ihn auch persönlich gut und halte Andreas Hanger für einen Visionär und einen Vordenker. Er ist die perfekte Wahl. Mit den Stellvertretern Michaela Hinterholzer und Anton Kasser sowie dem restlichen Vorstand haben wir das perfekte Team“, ist Pressl überzeugt.

Auch für Bundesrat Andreas Pum ist Heuras der richtige Mann für die Aufgabe des Landeschulratspräsidenten. Vom designierten Bezirksparteiobmann Andreas Hanger wünscht er sich, dass dieser künftig auch im Westen des Bezirkes noch präsenter ist und pocht auf die Bedeutung des Bauernbundes im Bezirk. „Denn dieser ist eine treibende Kraft und das muss sich auch künftig in der Verantwortung der verschiedenen Aufgaben widerspiegeln.“

Die Lehrerschaft im Bezirk bewertet die Ernennung Heuras positiv (siehe Meinungen auf Seite 6 der dieswöchigen NÖN-Printausgabe).