Amstetten

Update am 17. Januar 2018, 14:15

von Heribert Hudler

FS Gießhübl zeigte ihre Stärken. An der Fachschule Gießhübl informierte man am Samstag über die beiden Fachrichtungen Landwirtschaft und ländliches Betriebs- und Haushaltsmanagement.

Beim Schulinfotag am 12. Jänner konnten sich interessierte Schülerinnen, Schüler und Eltern darüber informieren, was in der dreijährigen Fachschule Gießhübl an Unterricht und praktischen Gegenständen in den beiden Fachrichtungen – Landwirtschaft und ländliches Betriebs- und Haushaltsmanagement – geboten wird. In der Fachrichtung Landwirtschaft gab es Vorführungen aus den Bereichen Waldwirtschaft, Holzbearbeitung, Landtechnik, Baukunde, Fleischverarbeitung, Nutztierhaltung Rind und Schwein, Pflanzenbau, Obstbau und Bewegung und Sport.

Die Fachrichtung Ländliches Betriebs- und Haushaltsmanagement präsentierte die Schülergruppen Kochen und Küchenführung, Haushaltsorganisation und Service, Textildesign, Landwirtschaft und Gartenbau, Soziale Dienste und die Dorfhelferinnenausbildung voller Freude.

Die Lehrkräfte betreuten alle diese Stationen gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern aller Jahrgänge, Direktor Gerhard Altrichter widmete sich den Besuchern und Besucherinnen, um ihnen das Schulgeschehen zu erläutern und die unterschiedlichen Abschlüsse und weiterführende Ausbildungsmöglichkeiten nach der Fachschule näher zu bringen.
Fachlehrerin Helga Kölbl erwartete die Gäste beider Fachrichtungen nicht nur im Internat, sondern auch am Infostand der Dorfhelferinnen und berichtete anschaulich und lebendig, darüber.

Als Abschluss gab es eine kulinarische Stärkung.

Das Video zum Beitrag