Erstellt am 31. Mai 2016, 05:54

von Daniela Rittmannsberger

Jesus-Figuren geköpft. Haidershofner Kapelle wurde kurz vor Fronleichnam beschädigt – wie schon im vorigen Jahr zur selben Zeit.

Auf brutale Art und Weise wurde der Kopf der Jesus-Statue abgetrennt.  |  NOEN, zVg
Es mutet fast wie ein Krimi an und lässt die Haidershofner Bevölkerung ratlos zurück: Die Kapelle in der Nähe der Raiffeisenbank wurde vorvergangenes Wochenende von Vandalen teilweise zerstört. Zwei Jesus-Figuren wurde der Kopf abgeschlagen und das Glas von zwei Bildern wurde eingeschlagen. Als die Kirchengemeinde am Sonntagmorgen die Messe besuchte, war das Entsetzen groß: „Die Menschen waren schockiert. Ich war als Pfarrgemeindeobmann gefordert, den Schaden sofort wieder zu beheben“, sagt Peter Oberrather.

Kurz nach dem Vorfall stand nämlich die Fronleichnamprozession bevor, die einen zentralen Punkt im Geschehen zu spielen scheint: Genau vor einem Jahr wurde dieselbe Kapelle kurz vor dem Feiertag beschädigt. Damals wurden die Kerzen umgestoßen, der Altar fing Feuer und die Füße der Jesus-Statue brannten ab. Damals waren zum Glück Anrainer rechtzeitig zur Stelle, die einen größeren Schaden abwehren konnten.

Mehr dazu in der aktuellen NÖN-Ausgabe.