Erstellt am 15. Dezember 2015, 06:03

von Ingrid Vogl

Kleine Stadt, große Erfolge. Ingrid Vogl über die Sportlerehrungen in Amstetten und Stadt Haag.

Mitte Dezember – die Zeit der Weihnachtsfeiern und Jahresabschlussfeiern. Aber auch die Zeit, in der die Gemeinden ihre verdienten Sportler für die Erfolge des Jahres vor den Vorhang holen. So geschehen letzte Woche in Amstetten und Haag.

34 Sportler erfüllten in Amstetten die Kriterien und wurden für ihre Leistungen auf Landes-, Bundes- und in einigen Fällen auch internationaler Ebene ausgezeichnet. Mit dieser Anzahl kann man in Haag aufgrund des Größenunterschieds der beiden Städte natürlich nicht mithalten. Hier wurde sieben Sportlern die Aufmerksamkeit der Gemeinde zuteil. Wenn man deren Erfolge betrachtet, dann hat das kleine Haag dem großen Amstetten aber bereits den Rang als Sporthauptstadt des Bezirks abgelaufen.

Waren in Haag Landesmeistertitel früher etwas Besonderes, so sind mittlerweile Podestplätze bei Europa- und Weltmeisterschaften zum Alltag geworden. Das liegt hauptsächlich – aber nicht nur – an Ausnahmekletterin Jessica Pilz, die mit ihren 19 Jahren nicht nur bei den Juniorinnen Erfolge einheimste, sondern auch schon bei den Damen in der absoluten Weltspitze angekommen ist und dort auch noch einige Zeit bleiben wird. Sie wird dafür sorgen, dass der Slogan „Kleine Stadt – ganz groß“ auch in Zukunft seine Gültigkeit hat.