Amstetten

Erstellt am 04. April 2017, 05:59

von Hermann Knapp

Neuem Konzept Chance geben. Hermann Knapp über den Relaunch des Amstettner Advents.

Die sprichwörtliche Katze ist aus dem Sack: Die Marketing GmbH hat in der Vorwoche ihr neues Konzept für die Gestaltung des diesjährigen Amstettner Advents präsentiert.

Die Idee, im Schulpark einen dreitägigen Adventmarkt mit Kunsthandwerk abzuhalten, ist sicher vernünftig. Denn für keinen Standler ist es attraktiv, wochenlang Tag für Tag am Hauptplatz zu stehen und nur wenig zu verkaufen – im Schulpark hat er an drei Tagen hingegen geballte Kundschaft.

Die Idee vom Weihnachtswald am Hauptplatz ist noch gewöhnungsbedürftig. Ihr Erfolg wird davon abhängen, wie viele Firmen dafür begeistert werden können, Aktionsbäume zu erwerben und zu schmücken. Natürlich stellt sich auch die Frage, ob es gelingen kann, alle 400 Bäume an den Mann oder die Frau zu bringen. Und wenn nicht – wer zahlt dann dafür?

Die Diskussion über den Am-stettner Advent ist jedenfalls eröffnet und sie wird vermutlich kontrovers verlaufen. Man sollte dem neuen Konzept aber zumindest eine Chance geben. Geht es nicht auf, ist noch immer Zeit zum Sudern!