Erstellt am 15. Dezember 2015, 05:53

von Hermann Knapp

Notlösung längst Erfolgsmodell. Hermann Knapp über die interkommunalen Wirtschaftsparks.

Die Erwartungen an den neuen Wirtschaftspark, der in St. Valentin entstehen wird, sind zurecht hoch. Er bietet große Flächen und hat eine ideale Lage. Interessenten sollten also nicht lange auf sich warten lassen.

Das Modell der interkommunalen Wirtschaftsparks in Niederösterreich ist insgesamt längst eine Erfolgsgeschichte. Erstaunlich, wenn man bedenkt, dass die Idee einst aus der Not heraus geboren wurde. Land und Gemeinden gelang es 1997 mit dem Wirtschaftspark Kematen das geplante SMA-Werk (Aluschmelze) zu verhindern. Dass dieses Konstrukt später Vorbild für viele andere interkommunale Wirtschaftsparks im Land werden könnte, zeichnete sich lange nicht ab. Erst mit der Ansiedelung der Firma MBA Polymers 2006 und der Schaffung eines Bahnanschlusses schwenkte das Projekt auf Erfolgskurs ein. Inzwischen ist der Park fast voll und die Gemeinden, die 1997 wenig Hoffnung hatten, ihr investiertes Geld wiederzusehen, sind seit zwei Jahren in der Gewinnzone.

Fazit: Manchmal sind Notlösungen also gar nicht die schlechtesten!