Erstellt am 19. Januar 2016, 04:18

von Hermann Knapp

Schwarzsehen bringt nichts. Hermann Knapp über die Herausforderungen des Jahres 2016.

„Das einzig Sichere ist die Veränderung!“ Der Spruch ist zwar nicht neu, war aber nie so aktuell wie in diesen Tagen. Das zeigte sich auch bei den diversen Neujahrsempfängen im Bezirk. Kaum ein Politiker traut sich derzeit, eine Prognose abzugeben, was auf die Gemeinden im Jahr 2016 zukommt.

Dass die Flüchtlingskrise ein bestimmendes Thema sein wird, ist klar. Aber wie wird sich der Zuzug auf unser Zusammenleben auswirken und wie auf die ohnehin prekäre Arbeitsplatzsituation? Zwar ist ein steigendes Wirtschaftswachstum prognostiziert, aber das war auch in den letzten Jahren so.

Wir bekommen immer deutlicher zu spüren, dass die Welt durch wirtschaftliche und politische Verflechtung zu einem großen Dorf geworden ist. Früher konnten wir Kriege und Krisen in fernen Ländern mit Distanz betrachten. Jetzt haben sie direkte Auswirkungen auf uns – durch Flüchtlingswellen oder wirtschaftliche Rezession.

Optimistisch zu sein ist dieser Tage nicht einfach, doch so wichtig wie nie zuvor: Denn Schwarzseher haben diese Welt noch nie vorwärts gebracht!