Erstellt am 08. März 2016, 04:04

von Mario Kern

Kommunisten treten nicht bei Wahl an. Top-Kandidaten haben abgesagt, Liste will es 2021 wieder versuchen.

NOEN, zVg

Eigentlich wollte die KPÖ bei der Gemeinderatswahl antreten (zuletzt tat sie dies 2001 und bekam 0,8 Prozent). "Wir wollten einen Platz zum Reden schaffen, dabei auf unsere sozialen Wurzeln nicht vergessen", Spitzenkandidat Samuel Seitz und Listenzweite Magda Figl haben allerdings ihre Kandidatur aus persönlichen Gründen zurückgezogen. „Das ist ok, bei der nächsten Wahl wollen wir wieder mitmischen“, erklärt Andreas Reitbauer von der Bezirksparteileitung. „Wir schreiben St. Pölten nicht ab, werden Mitglieder sammeln, auf Bewusstseinsbildung setzen.