Allhartsberg

Erstellt am 12. Juli 2016, 05:41

von Heribert Hudler

Fulminante Premiere für das „Heidemädchen“. Kartennachfrage für das Schauspiel „Das Heidemädchen von Kröllendorf“ ist gewaltig. Am 21. Juli gibt es eine Zusatzvorstellung.

„Wir haben beim Schauspiel ‚Das Heidemädchen von Kröllendorf‘ sehr viel Zeit in Probenarbeiten und Bühnenaufbau sowie Anton Steingruber in die Inszenierung investiert – Allhartsberg hat wieder einmal Geschichte geschrieben“, sagte Bürgermeister Anton Kasser nach der Premiere am Freitag.

Standing Ovations für die Darbietung

Es gab stehenden Applaus: „Die Laienschauspieler – Bürger der Marktgemeinde Allhartsberg – haben ihre Rollen sehr gut gespielt“, so der Kommentar zahlreicher Premierenbesucher. Vor allem „Blumenresi“ Resi Streißelberger als Dorfhexe Liese überzeugte das Publikum.

Ein großes Lob bekam auch Intendant Anton Steingruber. Er hat mehr als 150 Stunden in das Drehbuch investiert, um die Sage, die von Pfarrer Josef Brückler schon 1923 als Schauspiel geschrieben wurde, der heutigen Zeit anzupassen.

Am 21. Juli gibt es eine Zusatzvorstellung. Karten sind am Gemeindeamt Allhartsberg erhältlich, Tel. 07448/2336.