Erstellt am 26. Januar 2016, 03:38

von Otmar Gartler

Märkte ändern sich radikal. Der Mut und die Bereitschaft für Veränderungen werden das Rezept für ein erfolgreiches Bestehen in der Arbeitswelt der Zukunft sein, so der Tenor in Amstetten.

Radikale Veränderung von Märkten (von rechts): Reinhard Novak, Christian Bruckner, Franz Kühmayer, Bernd Albl, Raffael Grasberger, Matthias Gruber, Sandra Dallinger, Rainer Graf, Christian König, Rosemarie Pichler und Johannes Eßmeister. Foto: Zukunftsakademie  |  NOEN, Zukunftsakademie/Franz Michael Moser
Am 20. Jänner veranstaltete die Zukunftsakademie Mostviertel im InfoCenter Umdasch das mittlerweile 8. Bildungsforum Mostviertel – diesmal zum Themenschwerpunkt „Digitale Transformation – die radikale Veränderung von Märkten, Unternehmen und Bildungslandschaften“.

Gastgeber Andreas Ludwig, CEO der Umdasch Group und Obmann der Zukunftsakademie Mostviertel, wies in seiner Begrüßung auf die Bedeutung hin, Themen wie diese in die Region zu bringen, die Unternehmen und die Gesellschaft betreffen und verändern werden.

So werden künftig 40-50% der Arbeitskräfte stark bis sehr stark von der Digitalisierung betroffen sein. Der Mut zur Innovation, die Bereitschaft und Offenheit für Veränderung werden das Rezept für ein erfolgreiches Bestehen in der Arbeitswelt der Zukunft sein.

Dass die digitale Transformation besonders natürlich die Jugend als künftige Arbeitnehmer betreffen wird und welche Fragen und Unsicherheiten dies aufwirft, wurde abschließend in einer Diskussion mit Schülerinnen und Schülern der HAK und HTL Ybbs/Donau erläutert.