Amstetten

Erstellt am 19. Juli 2016, 05:30

von Leopold Kogler

Vorschau auf die Premiere: Proben gehen ins Finale. Beim Musicalsommer Amstetten laufen die letzten Arbeiten an der Bühnenfassung des Tanzfilm-Hits „Footloose“ auf Hochtouren. Premiere ist am Mittwoch.

Regisseur und Choreograf Ramesh Nair präsentiert einen Teil des Bühnenbilds aus der Szene "Burger Blast".  |  Gerhard Sengstschmid

Amstetten ist die Musicalstadt schlechthin. Seit vielen Jahren werden hier populäre Musicals aufgeführt. Es gab kaum Wiederholungen. Das nach einem sehr erfolgreichen Hollywoodfilm adaptierte Musical „Footloose“ ist nun eine Ausnahme.

Vor zwölf Jahren erlebte man bereits eine schwungvolle Inszenierung des Stücks in Amstetten. Jetzt war die Zeit aber wieder reif für eine Neuinszenierung. Mit Ramesh Nair hat man nun einen Regisseur und Choreograf in Personalunion, der die ausgelassenen, wilden Tanzszenen meisterhaft umzusetzen vermag.

Bei den Proben wird jetzt fein nachgeschliffen und man kann sich schon auf eine fetzige, voll Stimmung aufgepeppte Show freuen. Die Geschichte rund um das Tanzverbot in aller Kürze: Der junge Ren zieht mit seiner Mutter in die spießige Kleinstadt Bomont. Hier hat Reverend Shaw Moore das Sagen.

Musical, das die Kernbotschaften aktualisiert

Dieser verlor einst einen Sohn bei einem Autounfall und glaubt, dass Rockmusik sowie der angeblich zwangsweise damit einhergehende Drogen- und Alkoholmissbrauch an dem tödlichen Unfall schuld waren.

Von Moore angeführt erließ der Stadtrat daraufhin zahlreiche Verbote – auch Rockmusik, Alkohol und Tanzen wurden verboten. Der vom Tanzen und lauter Rockmusik begeisterte Großstadt-Teenager Ren gerät deshalb schnell in Konflikt mit den konservativen Einwohnern der Stadt.

Ramesh Nair löst den Tanzfilm mit den politischen Botschaften in Bewegungskaskaden auf, in einem fulminant glitzernden Bühnenprospekt. Wie überhaupt das Tänzerische in diesem turbulenten Bravourstück einiges an Gewicht hat.

Es entwickelt sich, wie man bei den intensiven Proben schon feststellen durfte, ein Musical, das die Kernbotschaften aktualisiert und mit toll geführten Figuren glänzt.