Erstellt am 10. März 2016, 20:00

NÖN Sportlerwahl 2015: Jetzt wählen!.

 |  NOEN, NÖN

Das Voting ist beendet, die Stimmen werden im Moment ausgezählt.

Alle Sieger der Sportlerwahl 2015 werden in den NÖN-Lokalausgaben der Kalenderwoche 14 präsentiert!

Danke für Deine Teilnahme!

Auf der nächsten Seite ("Weiter" klicken): Die nominierten Sportler und Sportlerinnen im Porträt

Angelika Praschl-Bichler, Schützenverein Laaben, Sportschießen

x  |  NOEN
Die geprüfte CPSA-Trainerin ist mehrfache Staatsmeisterin und heimste auch heuer im Trap wieder zwei Titel ein. Praschl-Bichler ist Mitglied im Nationalteam für die Bewerbe Jagdparcours und Compak Sporting.

 




 

Jaqueline Horak, Kirchstetten (Goschindo Pressbaum), Jiu-Jitsu

x  |  NOEN
Bei der Staatsmeisterschaft im Duo-Mixed gelang der Kirchstettnerin mit ihrem Partner Daniel Rejzek (Eichgraben) die Sensation – die beiden U-21-Athleten sicherten sich den Staatsmeistertitel. Eine Woche bei der WM bremste dann zwar eine Bauchgrippe Horaks das Team etwas, aber immerhin gab es auch hier noch den fünften Platz für die Tochter von Trainerlegende Robert Horak. In Anbetracht der Jugend dieses Teams wird es sicher auch international noch für viele Erfolge sorgen.

 

Christa Doupovec, Raipoltenbach (SCU Lilienfeld), Ski Alpin 

x  |  NOEN
Die 11-Jährige zählt zu den niederösterreichischen Toptalenten ihrer Altersklasse und sicherte sich im Vorjahr den Titel im Raika Kindercup des Gebiets Mitte. Auch heuer liegt sie im Cup bereits wieder voran.

 


 

Karin Schwarz, ESV Innermanzing, Stocksport

x  |  NOEN
Die 35-jährige Schützin führet als Teamleaderin Österreichs Damen in Budweis zum Vizeeuropameistertitel.

 
 






 

Funda Celo, Karateclub Sieghartskirchen (Neulengbach), Karate 

x  |  NOEN
Eine freudige Nachricht gab es wieder von der Wadokai-EM im italienischen Varese. Neulengbachs Toptalent Funda Celo, die bereits im Vorjahr unsere Sportlerwahl gewonnen hat, sicherte sich den EM-Titel in ihrer Klasse. Zudem holte die 15-Jährige Bronze bei der Team-WM in Triest

 

Georg Parma, Naturfreunde Eichgraben (Nationalteam), Sportklettern

x  |  NOEN
Der Titelverteidiger hat  heuer den Sprung vom Nachwuchsnationalteam in die Eliteklasse geschafft.  So dürfte bei der Heim-EM als absolut Jüngster im Feld die schweren Erwachsenenboulder probieren. Zwar fehlte dem noch ein wenig Maximalkraft, aber der Weg stimmt. In seiner Spezialdisziplin, dem leadbewerb, sicherte sich Parma in Wolfsberg den österreichischen Meistertitel im A-Cup, außerdem wurde er Gesamtsiegerim  Europacup Junioren Lead.

 

Andreas Gstöttner, Neulengbach (Nationalteam), Bogensport 

x  |  NOEN
Der Neulengbacher schaffte im Sommer in Polen mit Rang neun die bislang beste Weltcup-Platzierung eines Österreichers! Gstöttner traf dabei auf die Superstars aller großen Schützennationen. Ende des Jahres stellte er dann mit 586 Ringen bei einem Turnier in Kroatien einen neuen österreichischen Rekord mit dem Recurve-Bogen auf. Sollte Gstöttner seine tollen Leistungen im Frühjahr nochmals bestätigen können, scheint sogar eine Olympiateilnahme in Rio für den Youngster noch möglich zu sein.

 

Philippe Bleyer, Goshindo Pressbaum (Eichgraben), Jiu-Jitsu

x  |  NOEN
Der Eichgrabener hat sich zusammen mit der Wienerin Andrea Gruber bei der WM in Bangkok den Traum vom ersten großen Titel erfüllt. Obwohl sie eine Woche zuvor noch bei den Staatsmeisterschaften Österreichs U-21-Team unterlegen waren, behielt Bleyer die Nerven und setzte sich bei der WM nach sensationellen Kämpfen im Duo-Mixed-Bewerb die Krone auf.

 

 

Thorsten Kollnberger, UTTV Neulengbach, Tischtennis

x  |  NOEN

Der Unter-Oberndorfer ist seit Jahren der Mannschaftsführer des UTTV. Im Vorjahr gelang der Klassenerhalt in der 2. Landesliga, und auch in dieser Saison kämpft das Team ums Überleben und kann sich bislang auf die Siege Kollnbergers verlassen.
 

 


Alexander Schrenk, Union St. Pölten Panthers, Volleyball

x  |  NOEN
Mit der St. Pöltner Panthern spielt Schrenk in der 2. Bundesliga. Im Vorjahr wurde der Klassenerhalt geschafft und auch heuer ist dis das erklärte Ziel.