Erstellt am 10. März 2016, 20:00

NÖN Sportlerwahl 2015: Jetzt wählen!.

 |  NOEN, NÖN

Das Voting ist beendet, die Stimmen werden im Moment ausgezählt.

Alle Sieger der Sportlerwahl 2015 werden in den NÖN-Lokalausgaben der Kalenderwoche 14 präsentiert!

Danke für Deine Teilnahme!

Auf der nächsten Seite ("Weiter" klicken): Die nominierten Sportler und Sportlerinnen im Porträt

Jasmin Eder, FSK Simacek, Fussball

x  |  NOEN, Wolfgang Wallner
Jasmin Eder (23) ist aktuelle ÖFB-Teamspielerin und Kapitänin von Meister FSK St. Pölten. Als Mittelfeldspielerin war Eder drittbeste Torschützin in der „Double-Saison“, in der dem FSK der erste Meistertitel der Klubhistorie gelang. „Jasmin hat sich super weiterentwickelt“, lobt Trainer Hannes Spilka.


 

Nina Schwarz, ESV St. Pölten, Schwimmen

x  |  NOEN
Nina Schwarz gehört zu den großen Schwimmhoffnungen ihrer Alterklasse. Das erst 17-jährige Aushängeschild des ESV St. Pölten holte sich 2015 unter 1.700 Starts den begehrten „Festwochenpreis“ für die beste Einzelleistung überhaupt.





Kristin Wieninger, UKC Zen Tai Ryu HAK St.Pölten, Karate

x  |  NOEN
Kristin Wieninger (UKC Zen Tai Ryu HAK St.Pölten) ist eine erkämpfte sich 2015 den Kata-Staatsmeistertitel und war auch international gut unterwegs. Die 17-jährige Schülerin holte sich Platz zwei beim „Youth World Cup“ und entschied die renommierten „Berlin Open“ für sich.




 

Katharina Halm, Union St. Pölten, Handball

x  |  NOEN
Katharina Halm ist der sichere Rückhalt im Kasten der St. Pöltner Union-Handballerinnen. Ohne „Ina“ wäre der Traum der Landeshauptstädterinnen vom Aufstieg in die höchste Liga (WHA) nicht möglich gewesen. Auf die junge Torfrau kann sich der WHA-Neuling stets verlassen.


 

Viola Kleiser, Union St. Pölten, Leichtathletik

x  |  NOEN, Wolfgang Wallner
Viola Kleiser ist die Sprintspezialistin in den Reihen der Union St. Pölten. Mit Staatsmeisterschaftsgold über 100 Meter darf sich die 25-Jährige, die auch im Bobsport erfolgreich ist, mit Fug und Recht schnellste Frau Österreichs nennen.


 

Alexander Schmirl, Rabensteiner Schützengesellschaft, Sportschützen

x  |  NOEN
Schon mit sechs Jahren hat der Rabensteiner seine ersten Patronen verschossen. Nun ist der Sportschütze aus dem Pielachtal bereits fix für die Olympischen Spiele 2016 in Rio de Janeiro qualifiziert.



 

Wolfgang Filzwieser, SU Falkensteiner Katschberg St. Pölten, Handball

x  |  NOEN
Wolfgang Filzwieser ist der Kultkeeper der St. Pöltner Falken. 27 Mal spielte der mittlerweile 31-Jährige für das österreichische Nationalteam. Im Sommer kehrte Filzwieser nach St. Pölten zurück, brachte die Falken auf Aufstiegskurs in der Bundesliga.


 



Marcel Miedler, LZ St. Pölten. Turnen

x  |  NOEN
Marcel Miedler gilt als echtes Juwel in der heimischen Turnszene. Der neunjährige Herzogenburger wird im Leistungsmodell St. Pölten ausgebildet, ließ im Vorjahr u.a. mit Gold bei den Union-Landesmeisterschaften kräftig aufhorchen.


 



Thomas Wieseneder, SCU Frankenfels, Ski Alpin

x  |  NOEN
Thomas Wieseneder vom SCU Frankenfels hat den Skisport im Blut. Der Evergreen gehört längst nicht zum „alten Eisen“. Der Mannschaftsführer hat nach wie vor die Leaderrolle im Team inne und hamsterte auch 2015 wieder Top-Ten-Plätze praktisch am laufenden Band.


 

Lukas Huber, BSV Voith St. Pölten, Sportkegeln

x  |  NOEN
Lukas Huber vom BSV Voith St. Pölten ist das Trumpfass im Aufgebot des heimischen Kegelklubs. Der Polizist aus Oberwölbling steht nicht nur in der Champions-League seinen Mann. Insgesamt sieben Weltmeistertitel finden sich auf der Visitenkarte des 28-Jährigen.