Erstellt am 02. Juli 2016, 15:13

von Stefan Obernberger

Polizist am Weg zur Arbeit tödlich verunglückt. Motorradfahrer kollidiert mit Traktor auf Landstraße. Der Familienvater verstirbt trotz rascher Hilfe noch am Unfallort.

Symbolfoto  |  NOEN, Stefan Obernberger

Die Betroffenheit im Heimatort sowie in der Dienststelle des Verstorbenen ist groß. Niemand kann noch so richtig fassen, was heute Morgen Schreckliches passiert ist:
 
Der tragische Verkehrsunfall ereignete sich am Samstagmorgen gegen 6.45 Uhr  auf der L6225 bei Pyhra: Ein 48-jähriger dienstführender Exekutivbeamter aus Biberbach war gerade mit seiner Maschine der Marke Kawasaki von Aschbach kommend in Richtung Oed auf dem Weg in die Arbeit, als dieser mit der Zugmaschine kollidierte. Der Landwirt wollte auf die Landstraße abbiegen.

„Zu dem Zusammenprall kam es bei einer Hofausfahrt im Bereich einer unübersichtlichen Kurve“, berichtet ein Retter gegenüber der NÖN. Obwohl das Rote Kreuz aus Amstetten mit einem Rettungs- und Notarztteam sowie in weiterer Folge auch die Besatzung von Christophorus 15 binnen weniger Minuten vor Ort waren und sofort mit den Wiederbelebungsmaßnahmen begannen, kam für den beliebten Polizisten jede Hilfe zu spät. Der Biker erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren inneren Verletzungen. 

Der 33-jährige Traktorfahrer blieb unverletzt. Die Polizei hat die routinemäßigen Ermittlungen und Erhebungen aufgenommen. Bereits in der Vergangenheit soll es im Bereich der Unfallstelle zu teils schweren Verkehrsunfällen gekommen sein.