Erstellt am 17. Juni 2016, 04:30

von Leopold Kogler

Oper trifft Supermarkt. Die Opera buffa von G. Donizetti „Don Pasquale“ wird von Anna Katharina Bernreiter beim Sparmarkt in Szene gesetzt.

Bei der Erstbesprechung (v.l.): Apothekerin Birgit Bernreitner, Bürgermeister Martin Schlögelhofer, Erika und Christina Ringseis, Intendantin Anna Katharina Bernreitner und Kulturstadtrat Wolfgang Schoder. Foto: Hudler  |  NOEN, Hudler

Diesmal ist die Wahl also auf das Areal eines Supermarkts gefallen. In einer flotten Neuadaptierung wird Anna Katharina Bernreiter in Aschbach Donizettis Opera buffa „Don Pasquale“ pfiffig in Szene setzen. Die musikalische Leitung liegt in den Händen von Raphael Schluesselberg, der mit der Wiener Akademischen Philharmonie einen speziellen Klangkörper zur Verfügung hat.

Das Stück rund um den reichen Geschäftsinhaber Don Pasquale, der schon alles hat und doch nicht genug kriegen kann, steht im Mittelpunkt der diesjährigen Opernproduktion. Irgendwie ist er nicht ganz glücklich, irgendwie fehlt ihm etwas, irgendwie könnte es noch besser sein. Vielleicht mit einer neuen, jungen Frau?

Was er dem eigenen Neffen nicht gönnt, will er selbst erleben – Liebesglück und Heiratsfreude. Doch so leicht geben Don Pasquales Gegenspieler nicht auf. Und so verwandelt sich Norina, die vermeintliche Unschuld vom Lande, kaum verheiratet mit Don Pasquale, flugs in ein wahres Höllenbiest.

Die „Oper rund um“ bringt wieder einen Klassiker an einem ungewöhnlichen Ort zur Aufführung. Statt bloß Kulisse zu sein, steht der Aufführungsort – das Gelände des Sparmarkts – mit dem Stück in Zusammenhang und belebt die alltägliche Realität mit Opernfantasie. Premiere ist am 4. August, 20 Uhr.