Amstetten

Erstellt am 01. September 2016, 06:48

von Otmar Gartler

Schwer kranker Ryan (2) im Hilde Umdasch-Haus getauft. Der zweijährige Ryan, der intensive Betreuung braucht, ist Team ans Herz gewachsen.

Der frischvermählte stolze Vater Robert Müller mit seinem Sohn Ryan, der im Hilde Umdasch Haus getauft wurde. Foto: Malteser Kinderhilfe  |  Malteser Kinderhilfe

Vor rund einem Jahr wurde das Hilde Umdasch Haus in Amstetten – ein in Österreich bisher einzigartiges neues Wohn- und Pflegekonzept – eröffnet.

Mit offener Bauchdecke und zu kleiner Lunge geboren

Kürzlich haben sich rund 30 Personen im Andachtsraum des Gebäudes eingefunden, um der Taufe von Ryan im Kreise seiner frisch vermählten Eltern, Verwandten sowie seiner vertrauten „Hilde Umdasch-Familie“ beizuwohnen.

Ryan ist zwei Jahre alt und als eines der ersten Kinder in das Palliativpflege-Wohnhaus mit Intensivpflege und 24-Stundenbetreuung eingezogen. Er wohnt von allen Kindern schon am längsten dort. Dadurch hat auch das ganze Team eine spezielle und sehr innige Beziehung zu ihm entwickelt. Ryan wurde mit offener Bauchdecke, zu kleiner Lunge sowie einem zu kleinen Thorax geboren.

Der hoch komplexe Pflegebedarf macht eine intensive 24-Stundenpflege für den Zweijährigen bis heute unabdingbar.

Kaplan Franz Sieder spendete dem Buben die Taufe

Als Ryan einzog, drehte er seinen Kopf apathisch von einer Seite auf die andere, sitzen konnte er nur kurze Zeit und auch nur mit Hilfe. Aufgrund von zahlreichen Therapien, speziellen Möglichkeiten und Methoden, die von der Malteser Kinderhilfe laufend den Bedürfnissen von Ryan angepasst werden, und die zum Teil auch durch Spenden finanziert werden, kann der Bub heute krabbeln und eigenständig und stabil sitzen.

Gespendet wurde ihm die Taufe von Kaplan Franz Sieder. Als Taufpate fungierte Johann Baumgartner, der als ehrenamtlicher Helfer von Anbeginn an im Hilde Umdasch Haus tätig ist und Ryan vom ersten Augenblick an in sein Herz geschlossen hat.

Ryan kann aufgrund des hohen Pflegebedarfs derzeit nicht bei seinen Eltern leben. Sein Zuhause ist auch weiterhin das Hilde Umdasch Haus, wo er eine große vertraute Familie dazugewonnen hat, die ihn versteht und ihn seinen Bedürfnissen entsprechend pflegt und betreut.