Erstellt am 28. Juni 2016, 05:59

von NÖN Redaktion

Amstettner Exekutive fasste Drogen-Dealer. Nach einjähriger akribischer Ermittlungsarbeit nahmen Kriminalbeamte neun Männer fest, die Rauschgift an 60 Abnehmer weiterverkauften – sogar an eine 13-Jährige.

 |  Symbolbild

Ein Schlag gegen eine Drogen-Dealerbande ist den Amstettner Kriminalisten in Zusammenarbeit mit Kollegen aus Perg, Grein, St. Georgen/ Gusen und Enns gelungen. Von Juli 2015 bis Juli 2016 führten sie im Rahmen der Ermittlungsgruppe SM-Ybbstal umfangreiche Erhebungen gegen Personen aus dem Suchtmittelmilieu in Amstetten und Perg durch.

Suchtmittel an 60 Abnehmer vertrieben

Neun Beschuldigten (fünf Amstettnern, einem Steyrer, einem Neustadtler, einem Linzer und einem Weyrer) wurde der Erwerb und Vertrieb von vier Kilogramm Methamphetamin, 130 Gramm MDMA (Methylendioxy-N-methylamphetamin) und 31,5 Kilogramm Marihuana im Wert von 728.000 Euro nachgewiesen.

Sie vertrieben die Suchtmittel an etwa 60 Abnehmer – vor allem im Bezirk Amstetten, aber auch in den Bezirken Melk, Perg, Linz und Linz-Land. Ihr Gewinn belief sich dabei auf rund 578.300 Euro.

Die Konsumenten waren hauptsächlich Jugendliche, darunter ist auch eine 13-Jährige aus Amstetten.

Mehr darüber lesen Sie in Ihrer aktuellen NÖN-Ausgabe!