Erstellt am 17. August 2015, 09:36

von Daniela Führer

Lisec investiert 2,8 Millionen in Ausbau. Am Hauptsitz in Seitenstetten errichtet die Firma Lisec ein neues Service- und Trainingscenter. Fertigstellung: bis Ende 2015.

Das Projektteam beim Spatenstich (v.l.): Architekt Maximilian Schöngruber (Berghofer Architektur ZT GmbH), Erwin Wögerbauer (Bereichsleitung Facility Management, Lisec Gruppe), Robert Kößl (Leitung Service Coordination, Lisec Gruppe), Peter Rattinger (Bereichsleitung Service, Lisec Gruppe), Klaus Irsiegler (Baumeister, Bauunternehmen Ing. Harald Weissel GmbH), Anton Walser (Geschäftsführer Technik, Lisec Gruppe), Christoph Lueger (Projektleitung Facility Management, Lisec Gruppe), Alois Litschauer (Leitung Schulung, Lisec Gruppe) und Stephan Marek (Polier, Bauunternehmen Ing. Harald Weissel GmbH). Foto: Lisec  |  NOEN, Lisec
Das Head Quarter der Lisec Group mit Sitz in Seitenstetten erhält bis Ende des Jahres ein neues Service- und Trainingscenter. Vorletzte Woche fand der Spatenstich für den Zubau statt.

„Im Hauptgebäude stoßen wir an unsere Grenzen, daher werden eine 1.200 Quadratmeter große Maschinenhalle und ein 950 Quadratmeter großer neuer Bürotrakt geschaffen“, erklärt Unternehmenssprecher Filip Miermans.

40 bis 50 Techniker werden gesucht

Rund 2,8 Millionen Euro investiert die im Bereich der Glasverarbeitung führende Unternehmensgruppe in die weltweit agierende Serviceabteilung.

Die zukünftige Ausstellungs- und Schulungshalle mit den neuesten Anlagen dient zur Vorführung sowie zur Schulung von Kunden und Servicetechnikern aller Niederlassungen.

40 bis 50 Techniker sucht die Firma Lisec aktuell. Ein Teil dieser neuen Mitarbeiter soll dann im neuen Service- und Trainingscenter Seitenstetten unterkommen.

„Am Puls der Zeit erfüllt das neue Service- und Trainingscenter, ausgestattet mit moderner Infrastruktur, die globalen Anforderungen der Kunden“, sagt Service-Leiter Peter Rattinger. Bereits ab Jänner 2016 soll das neue Service- und Trainingscenter vollständig nutzbar sein.