Erstellt am 15. März 2016, 03:34

von Mario Kern

Sieben Listen für die Gemeinderatswahl. Wahlvorschläge wurden abgegeben: 243 Personen wurden aufgestellt.

Rathaus St. Pölten  |  NOEN, Daniel Lohninger

NEOS, dieKühnen.jetzt und die Liste BLÜH werden neben den Gemeinderatsfraktionen SP, VP, FP und Grüne in den Wahl-Ring steigen -  sie alle haben ihre Wahlvorschläge in der Vorwoche eingereicht.

Die drei neuen Listen treten damit in die Fußstapfen
von WIR, FSP und CPÖ, die 2011 kandidiert haben, 2016 aber nicht mehr antreten. Insgesamt finden sich auf den sieben Listen 243 Kandidaten für die Gemeinderatswahl am 17. April. Gewählt werden können sie von 45.545 Erst- und Zweitwohnsitzern, die derzeit in der Wählerevidenz verzeichnet sind.

Listen werden am 23. März freigegeben

Aktuell werden die sieben Wahlvorschläge überprüft. Sollte es keine Beanstandungen oder Einsprüche geben, wird die städtische Wahlbehörde am 23. März die Listen bestätigen und freigeben. Danach werden die Stimmzettel gedruckt.

Bereits seit der ersten Wahl nach dem Krieg 1945 gibt es im St. Pöltner Gemeinderat 42 Mandate – nur die SP und die VP sind seit den Anfängen der Zweiten Republik im Stadtparlament vertreten. 1960 saß erstmals die FP im Gemeinderat, 1991 schafften die Grünen (als Grüne Alternative) den Einzug.