St. Peter in der Au

Erstellt am 26. Juli 2016, 04:20

von Sabine Hummer

Förderzusage! Ja zu Fußball-Arena. Land Niederösterreich gibt grünes Licht für den Umbau des Union-Stadions. Baubeginn startet nach Herbstsaison.

Per Handschlag wurde die großzügige Unterstützung des Landes beim Neubau des St. Peterer Fußballstadions zwischen Landeshauptmannstellvertreterin Johanna Mikl-Leitner und Bürgermeister Johannes Heuras besiegelt. Foto: Hummer  |  NOEN, Sabine Hummer

Die Freude ist den Vereinsmitgliedern rund um Präsident Herbert Stöger ins Gesicht geschrieben. Das Land Niederösterreich hat den Umbau des UFC Fußball-Stadions genehmigt und die höchst mögliche Unterstützung für das Großprojekt zugesagt.

Gemeinde verabschiedete Grundsatzbeschluss

Diese gute Nachricht konnte Bürgermeister Johannes Heuras nach einem Gespräch mit Landeshauptmann-Stellvertreterin Johanna Mikl-Leitner überbringen. „Wir sind natürlich alle sehr erleichtert, dass wir mit dem Land nun einen dritten Partner für die Umsetzung dieses Vorhabens im Boot haben“, sagt Heuras und betont: „Jetzt fängt die richtige Arbeit aber erst an.“

Die Gemeinde hat bereits einen Grundsatzbeschluss für den Großumbau der 39 Jahre alten Anlage verabschiedet. Das Projekt wird nun auch in vollem Umfang realisiert.

Nach der Herbstsaison soll im November mit den Abriss-Arbeiten der jetzigen Tribünen begonnen werden, je nach Witterung wird die Baustelle dann fortgesetzt. Das neue Stadion soll, so lautet der Zeitplan, bis zum Jahr 2018 fertig sein.

In diesem Jahr hat der Verein dann gleich zwei gute Gründe um ein großes Fest zu veranstalten: zum einen die Stadioneinweihung und zum anderen sein 80-Jahr-Jubiläum.