Erstellt am 19. April 2016, 02:54

von Daniela Führer

Startschuss für den neuen Tennisplatz. Am Freitag zückten die Funktionäre des Euratsfelder Tennisvereins die Spaten. Schon diese Woche geht es los mit dem Bau für die neue Anlage mit drei Spielfeldern.

Dem Spatenstich-Foto musste natürlich auch der tatsächliche Spatenstich folgen: gekonnt ausgeführt von den UTC-Funktionären (v.l.) Gerhard Rücklinger, Roland Koller und UTC-Obmann Michael Pruckner.  |  NOEN, zvg

Es war ein Moment, den die Mitglieder des Euratsfelder Tennisvereins schon seit vielen Jahren herbeigesehnt hatten: der Spatenstich für die neue Tennisplatzanlage bei Hametwald, gleich neben der neu gebauten Fußballanlage.

„Seit 2001 gab es bereits Verhandlungen über einen möglichen Um-, Aus- oder Neubau des Tennisplatzes. Viele Pläne und Entwürfe wurden in der Zwischenzeit erstellt, aber wieder verworfen“, schilderte UTC-Obmann Michael Pruckner.

„Ihr habt euer Wort gehalten“

„2014 hat sich die Gemeinde aber für einen Neubau beim neuen Sportzentrum entschieden, es hieß dann immer, nach den Fußballern seid ihr dran. Und ihr habt euer Wort gehalten“, dankte er den zahlreich erschienenen Gemeindepolitikern mit Bürgermeister Johann Weingartner an der Spitze und der Landtagsabgeordneten Michaela Hinterholzer als Vertreterin des Landes, das ebenfalls einen großen finanziellen Teil für das Projekt beisteuert.

Drei Spielfelder und ein zentral gelegenes Clubhaus, von dem alle Plätze gut einsehbar sind, werden gebaut. „Für den Meisterschaftsbetrieb braucht man nur drei Spielfelder, daher haben wir uns entschieden, keinen vierten Platz mehr wie am alten Standort zu errichten. Wir zählen aktuell 70 Mitglieder und selbst wenn es noch einige mehr werden, sind drei Felder ausreichend“, erklärte Pruckner.

Bereits in dieser Woche rollen die Bagger an. Bis Mitte nächsten Jahres soll die Anlage dann fertiggestellt und bespielbar sein.