Erstellt am 20. September 2015, 14:37

von Leopold Kogler

Top-Bands in Neustadtl. Das Kulturspektrum Neustadtl an der Donau überrascht auch heuer wieder mit einem spannenden Programm quer durch alle Genres der Musik

 |  NOEN, www.wurnig-foto.com

aWenn die ersten Blätter von den Bäumen fallen, lädt das Kulturspektrum Neustadl/Donau jährlich zur Programmpräsentation. Mit „Jakob, es ist Herbst“ stellen die Verantwortlichen stets ein außergewöhnliches Programm auf die Beine, das sich weit über die Grenzen der Region hinaus herumspricht. „Jakob, es ist Herbst“ ist stets voller Überraschungen. So auch heuer wieder.

Konzert im legendären Pfarrsaal

Zur Eröffnung des Konzertreigens gastiert das „Duo Winkler–Kellerer“ in Neustadtl im legendären Pfarrsaal. Am 3. Oktober bringen die beiden Mitglieder der „Klezmer Connection“, Georg Winkler und Hubert Kellerer, ein Konzert mit kraftvoller wie auch sensibler Klezmermusik, die von Igor Strawinsky bis ins osteuropäische-jüdische Schtetl reicht. Eine Gratwanderung zwischen Lebensfreude, Traurigkeit und Sinnlichkeit. Am 10. Oktober steht mit „triotonic – acoustic piano trio“ ein Jazzkonzert der besonderen Art auf dem Programm. Das Trio ist bereits eine fixe Größe in der Musikszene.

Mit „Richard Filz & Rhythm4“ steht eine Sensation an. Das Quartett verbindet Body Percussion, mehrstimmigen Gesang und wahnwitzige Choreografien zu einer einzigartigen Performance. Am Samstag 17. Oktober, im Pfarrsaal Neustadtl.

Für Freunde des Rock’n’Country ist ebenfalls vorgesorgt. „The Buffalo Bells“, beeinflusst von Johnny Cash, Elvis Presley und Buddy Holly, spielen am 24. Oktober auf und die aufstrebenden „Powerkryner“, sieben junge Musiker und Gewinner des Wiener Wiesn-Awards 2014, präsentieren zum Abschluss am Samstag, 31. Oktober, ihre Popsongs in moderner Volksmusikbesetzung. Beim „Woodstock der Blasmusik“ sorgte die Formation schon für Furore.