Erstellt am 05. Januar 2016, 10:15

von APA/Red

Unfall sorgte für kilometerlangen Stau. Für Behinderungen gesorgt hat ein Unfall auf der Westautobahn (A1) am Dienstag gegen 7.30 Uhr auf Höhe der Raststation Strengberg Richtung Salzburg.

 |  NOEN, FF Amstetten
Auf der Richtungsfahrbahn Linz der Westautobahn (A1) sind Dienstag früh im Bezirk Amstetten je drei Pkw und Klein-Lkw in einen Unfall verwickelt gewesen. Eine 43-jährige deutsche Lenkerin wurde dabei nach Angaben der Landespolizeidirektion schwer verletzt. Fünf weitere Insassen von Fahrzeugen erlitten ebenfalls Verletzungen.

Die Karambolage hatte sich gegen 7.30 Uhr im Gemeindegebiet von Wolfsbach nahe Strengberg ereignet. Die Ursache war vorerst nicht bekannt. Die Fahrbahn war nach Feuerwehrangaben zum Unfallzeitpunkt trocken. Die schwer verletzte Frau wurde in das Landesklinikum Amstetten transportiert. Die Autobahn blieb nach der Kollision fast 30 Minuten zur Gänze gesperrt. Ein umfangreicher Stau war die Folge.

Wegen des Unfalls versuchten laut Polizei die Lenker eines Lkws und eines Pkws über die Raststation Strengberg auszuweichen und prallten mit ihren Fahrzeugen ebenfalls zusammen. Dabei wurde niemand verletzt.