Erstellt am 12. April 2016, 12:14

von Doris Schleifer-Höderl

Verwirrung um CityAST. Seit 1. April nimmt die Verkehrsverbund Ost-Region GmbH Buchungen fürs CityAST Amstetten an – mit Pannen.

Sie alle hoffen, dass die Anlaufschwierigkeiten bei der neuen Buchungszentrale bald überwunden sind und beim CityAST alles bald wieder wie gewohnt läuft: Taxifahrerin Sabine Streicher, CityAST-Stammkunde Dzavid Dardagan, Taxiunternehmer Norbert Riedl und Taxifahrer Franz Eibl. Foto: Doris Schleifer-Hödler  |  NOEN, Doris Schleifer-Hödler
Wenn man derzeit die Telefonnummer 0810-810278 wählt, um eine City-Anrufsammeltaxi-Fahrt zu buchen, braucht man ein wenig Geduld.

Vorkommnisse sorgen für Unmut

Denn seit Freitag, 1. April – und das ist kein April-Scherz – hat die Agenden der vom Land Niederösterreich finanzierten landesweiten Dispositionszentrale der mittlerweile 20 Anrufsammeltaxis Niederösterreich die Verkehrsverbund Ost-Region GmbH von Montag bis Freitag in der Zeit zwischen 7 bis 18 Uhr übernommen. Außerhalb dieser Zeiten werden die Anrufe an die bisherige Zentrale weitergeleitet.

Bedingt durch diese Umstellung kann es bei den Buchungen, wie den NÖN von einigen Amstettner CityAST-Kunden zugetragen wurde, zu der einen oder anderen „Komplikation“ kommen. So wurde etwa Dzavid Dardagan mitgeteilt, dass die von ihm angegebene Haltestelle nicht verfügbar sei, einem anderen Kunden wiederum wurde erklärt, dass zu der von ihm gewünschten Zeit gar kein CityAST fahre.

Beide Kunden sind jedoch schon seit Jahren Stammkunden des Amstettner Anrufsammeltaxis und wissen um die Gegebenheiten bestens Bescheid. Verständlicherweise erzeugen solche Vorkommnisse Unmut.

„Durchhalteparole“ an die Kunden

Der Betreiber des Stadttaxis Amstetten, Norbert Riedl, der die CityAST-Fahrten in der Mostviertel-Metropole durchführt, bittet die Kunden seinerseits um Verständnis. „Aller Anfang ist schwer. Ich hoffe, dass sich diese anfänglichen Schwierigkeiten seitens des VOR schon in den nächsten Tagen legen werden. Alle Anrufsammeltaxi-Beförderer Niederösterreichs, so auch wir in Amstetten, sind selbstverständlich bemüht, unsere Kunden zufriedenstellend zu betreuen!“

So sieht es auch Georg Huemer, Mediensprecher des VOR. „Wir setzen alles daran, die Disposition so rasch wie möglich in den Griff zu bekommen und versichern den Kunden darüber hinaus, eine beträchtliche Qualitätssteigerung bei den Buchungsabwicklungen als sie bisher gewohnt waren.“